Naturpark Sparbach

Naturpark Sparbach

 

Der erste Naturpark Österreichs – Sparbach – im südlichen Wienerwald, nahe Mödling gelegen, wurde 1962 eröffnet und 2005 umgestaltet.

Gleich zu Beginn: Wir hatten unser siebenjähriges Enkelkind mit und machten einen großen Fehler.

Wir gingen die Wanderung „verkehrt“ herum an. Soll bedeuten: Vorbei am Streichelzoo, den Wildschweinen, der Waldschule, der Mühle, dem Teich mit Fischen und Enten und dann, das war unser Fehler – der große Spielplatz, wo jedes Kinderherz höher schlägt.

Am Rande des Spielplatzes ein Bach, in dem man spielen kann und dazu noch winzige, kleine Frösche, die man unbedingt beobachten muss. Das war das Ende unserer Wanderung.

Am Rückweg sahen wir ganz nahe noch Rehe und mehrere Wildschweine liefen vor uns am Weg her. Naturerlebnis und Action genug für diesen Tag. Unser Enkelkind wollte am nächsten Tag sofort wieder hin.

Der Ruine Johannstein, dem Dianatempel, der Försterföhre, der Köhlerhausruine sowie der Galerie der Wildtiere werden wir wohl im Herbst einen Besuch abstatten, diesmal mit dem Spielplatz als Endstation. Der Bach wird dann voraussichtlich auch schon zu kalt zum   darin spielen sein – aber es gibt ja Gummistiefel!

Tipp: Es gibt ein Besucherzentrum beim Eingang des Parks, im Park selbst keine Versorgungsmöglichkeit. Bei längerem Aufenthalt Essen und Getränke mitnehmen. Eine Trinkflasche ist ideal. Es gibt gefasste Quellen und Quellwasser, so unser Enkelkind, verleiht Flügel. 

Öffnungszeiten: 1. April bis 2. November, täglich 9.00 bis 18.00 Uhr

Weiterführende Informationen über den Naturpark Sparbach finden Sie auf dessen Web-Seite.

 

You must be logged in to post a comment Login