Zu Besuch im Nationalpark Thayatal & Nationalparkhaus Hardegg

Zu Besuch im Nationalpark Thayatal & Nationalparkhaus Hardegg
Nationalpark Thayatal

Nationalpark Thayatal

Wir waren im Nationalpark Thayatal und statteten auch dem Nationalparkhaus Hardegg einen Besuch ab.

Der noch junge Nationalpark wurde am 01. Jänner 2000 gemeinsam mit dem tschechischen Nachbarnationalpark Podyjí grenzüberschreitend gegründet. Die Landschaft mit ihren steilen Felswänden, mit Wiesen und Laubwäldern weist eine faszinierende Tierwelt auf. Schwarzstörche fühlen sich heimisch und Ottern und viele andere Tiere finden hier einen Lebensraum zum Wohlfühlen.

Das Nationalparkhaus besteht seit 2003 und ist die wichtigste Besuchereinrichtung des Parks.

Es beinhaltet die Ausstellung „Naturgeschichten – Thaya Tales“ und behandelt auf 200 m2 die Geschichte sowie die Artenvielfalt des Tales in multimedialer Form. Man wandert Indoor durch das Thayatal. Die Zeitabläufe der Entstehung, die Geologie, die Flora und Fauna  des Tales werden in spannender Weise vorgeführt. Bei den verschiedensten Stationen kann man selbst Kurzfilme über diverse Themen abrufen und damit den Ausstellungsinhalt in beliebiger Form erweitern und vertiefen.

Man darf raten, hört Geschichten über das Thayatal und der Tastsinn kommt auch nicht zu kurz.

Tipp: Haben sie Kinder mit und es ist ein warmer, sonniger Tag, vergessen sie nicht eine Badehose und ein Handtuch einzupacken. Sie werden sich selbst dafür dankbar sein, denn der nette Spielplatz hat auch eine Wasserstelle, bei der gepanscht und geplanscht werden darf. Übrigens: Die kleinste Stadt Österreichs mit Ihrer Burg- Hardegg – liegt nicht weit und ist ebenfalls einen Besuch wert. Eventuell als netter Ausklang nach einem spannenden Tag im Nationalpark.

Öffnungszeiten Nationalparkhaus

April – Sept.:täglich 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
März, Okt. – Nov.: täglich 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

You must be logged in to post a comment Login