Pannonische Fotoszene – Clippings

Pannonische Fotoszene – Clippings

Allen Burgenländischen Amateurfotografen ist die neue Landesfotoschau in der Landesgalerie Burgenland in Eisenstadt gewidmet.

Wie der Landesrat für Kultur und Finanzen, Herr Helmut Bieler, bei der Eröffnung der Ausstellung so treffend meinte: „ „Es gibt wohl kein Motiv im Burgenland welches noch nicht fotografiert wurde, aber es gibt viele Blickwinkel.“

Und genau diese Blickwinkel sind der Inhalt dieser Ausstellung.

Im Burgenland gibt es derzeit 10 Fotoclubs und Fotovereine sowie eine Reihe von Einzelmitgliedern im Landesverband. Diesen Hobbyfotografen wird jedes zweite Jahr eine Plattform geboten, um ihr Schaffen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter dem Motto „Vielseitigkeit der Fotografie“ wurden 197 Fotografien, geschaffen von 82 Fotografen, für die Ausstellung ausgewählt.

Die Fotoszene des Burgenlandes ließ ihrer Kreativität freien Lauf und fotografierte aus ihrem Blickwinkel Porträts, Landschaftsaufnahmen, Stimmungsdarstellungen bis hin zu Aktbildern und experimentellen fotografisch-künstlerischen Arbeiten.

Seit dem Jahre 1985 lebt die Tradition der Landesfotoschau und ist auf eine Initiative von Walter Benigni zurückzuführen.

Die heurige Ausstellung ist dem verstorbenen Dr. Johannes Zachs gewidmet, der mit seinen Fotos und Prospekten die Anfänge des burgenländischen Fremdenverkehrs prägte und Pionierarbeit im fotografischen Bereich leistete.

Eine durchaus sehenswerte Ausstellung, nicht nur für jetzige und zukünftige Fotokünstler. Es kann ohne weiteres passieren, dass man ein Objekt oder eine Landschaft plötzlich mit den Augen des jeweiligen Fotografen und nicht aus seinem Blickwinkel sieht.

[contentbox headline=“Info…“ type=“normal“] Clippings
Landesfotoschau der Burgenländischen Amateurfotografen
Landesgalerie Burgenland, Eisenstadt
7000 Eisenstadt, Esterházyplatz 5 / vis á vis Schloss Esterházy, ehem. Stallungen
Tel./Fax: 43(0)2682-64810
URL: www.landesgalerie-burgenland.at

Öffnungszeiten
Dienstag – Samstag, 9:00 bis 17:00 Uhr
Sonn- und Feiertag, 10:00 bis 17:00 Uhr

Der Eintritt zu dieser interessanten Ausstellung ist frei![/contentbox]

You must be logged in to post a comment Login