Rasenmähroboter Tango E5 von John Deere

Rasenmähroboter Tango E5 von John Deere
John Deere Tango E5

John Deere Tango E5

John Deere verspricht mit seinem Rasenmähroboter Tango E5 vollautomatische Rasenpflege mit minimalen Aufwand auf hohem Niveau.

Laut Hersteller werden durch den Fachhändler in der Rasenfläche nicht sichtbare Leitkabel verlegt, die die zu pflegende Fläche definieren. Innerhalb dieser definierten Flächen soll sich der Mäher nach dem Zufallsprinzip in den gesetzten Grenzen bewegen und damit sichergestellt werden, dass ein gleichmäßiges Ansteuern eines jeden Quadratmeters erfolgt. Sollte das Gerät auf ein Hindernis stoßen, wird die Richtung umgehend geändert. Bei hohem Gras soll der Roboter den Widerstand registrieren und in den Spiralmodus wechseln. Beim Abschlussschnitt soll der Mäher eine Runde entlang des Kabels mähen und das Begrenzungskabel für die Rückkehr zur Ladestation nutzen. Bei der Ankunft an der Ladestation soll der Tango das Führungskabel zum Andocken nutzen.

Über ein sechszeiliges, gut ablesbares Display sollen der Einsatzort, die Einsatztage und die Tageszeit programmiert werden können um dadurch die jeweiligen Gegebenheiten des Nutzers zu berücksichtigen. Eine Umprogrammierung soll jederzeit durch den Nutzer selbst möglich sein.

Betrieben wird der Mäher mit einem Lithium-Ionen-Akku. Bei einer Batteriespannung unter 30 % oder am Ende der Mähzeit soll der Tango E5 automatisch in die Ladestation fahren. Die maximale Ladezeit soll bei circa 90 Minuten liegen. Die Zuleitung vom Trafo soll 10 m betragen und die Ladespannung 36 V.

Durch sein doppelwandiges Gehäuse sollen die Elektronik, die Batterie und das Messer doppelt geschützt und das Mähen bei jedem Wetter möglich sein.

Empfohlen wird, den Rasen täglich zu mähen, damit durch das kurze Schnittgut der Rasen sofort gedüngt wird und die Entsorgung des Schnittgutes entfallen kann. Laut Hersteller arbeitet der Tango E5 extrem leise, somit soll gewährleistet sein, dass er auch in der Nacht oder am Sonntag benutzt werden kann.

Angetrieben soll das Gerät von einem kraftvollen, bürstenlosen Elektromotor werden, der in Verbindung mit den großen Antriebsrädern dafür sorgen soll, dass der Mäher mit beinahe jedem Terrain und wechselnden Bedingungen zurechtkommt. Ein zweiter, ebenfalls bürstenloser, 60 W Elektromotor mit 2.600 U/min soll das hochwertige Mulchmesser mit seinen vier Schneiden antreiben, dessen Schnitthöhe bequem zwischen 19 und 102 Millimeter individuell eingestellt werden können soll und dessen Schutzschild sich mit dem Messer auf und ab bewegen soll.

Mit kompakten Abmessungen von 77,5 x 61 x 36 (L x B x H) Zentimetern und einem Gewicht von nur 15 Kilogramm soll sich Tango bestens bewegen lassen. Je nach Wetterlage wird empfohlen, das Schneidwerk hin und wieder mit einer Bürste zu reinigen und das Schneidmesser zu kontrollieren. Die eingebaute Sicherheits-Stopp-Funktion soll das Schneidwerk umgehend zum Stillstand bringen, sobald das Gerät angehoben wird.

John Deere verspricht mit seinem Tango E5 Rasenmähroboter mehr Freizeit und einen immer gepflegten Rasen.

Gesehen um UVP € 2.390,– im Fachhandel

www.deree.de

You must be logged in to post a comment Login