Apfeldalken

Apfeldalken

In meiner Kindheit gab es immer dann Apfeldalken, wenn es besonders schnell gehen sollte und wir Lust auf Süßes hatten. Hier das passende Rezept, das noch von meiner Großmutter stand.

Für die Apfeldalken werden 2 große Äpfel geschält, das Kerngehäuse entfernt und die Äpfel grob geraspelt.

1/4 l Rahm mit 3 Dottern versprudeln. 3 Eiklar mit 3 dag Zucker steif schlagen. Steif geschlagenes Eiklar unter die Dottermasse mischen und 1/4 kg Mehl einarbeiten, geraspelte Äpfel unterheben, Masse etwas ruhen lassen.

Butter in einer heißen Pfanne zerlassen, mit einem Löffel Teighäufchen formen und diese beidseitig goldgelb backen – fertig.

Apfeldalken vor dem Servieren mit einer Staubzucker-Zimt-Mischung bestreuen – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login