Fujifilm GFX 50S Mittelformat-Kamera

Fujifilm GFX 50S Mittelformat-Kamera

Auf der photokina 2016 in Köln stellte Fujifilm seine neue GFX 50S Mittelformat-Kamera vor, die dank ihres größeren Mittelformat-Sensors ein optimales optisches Verhalten und noch mehr Flexibilität in der Auswahl der Bildformate bieten soll.

Mit einem 43,8 x 32,9 mm großen CMOS Sensor ausgestattet, sollen Bildformate wie 4:3, 3:2, 1:1, 4:5, 6:7 und 6:17 eingestellt werden können ohne große Qualitätsverluste befürchten zu müssen.

Die effektive Auflösung soll bei 51,4 Millionen Pixeln liegen und auch höchsten Ansprüchen genügen.

Bei der 800 g schweren GFX 50S soll ein X-Prozessor Pro zum Einsatz kommen, der Farbreproduktionen und Tonwertabstufen garantieren soll.

Das Gehäuse soll robust, staub- und wettergeschützt sein, zahlreiche Tasten und Einstellräder sowie ein ergonomisch geformter Griff, der an das Kameragehäuse und an die Objektive angepasst sein soll, soll für Bequemlichkeit sorgen.

Der vorhandene elektronische Sucher soll abnehmbar sein, ein optional erhältlicher Gelenkadapter soll es ermöglichen, den elektronischen Sucher auf jeden Aufnahmewinkel zu drehen.

Fujifilm GFX 50S

Fujifilm GFX 50S

Verschiedene RAW-Konvertierungsprogramme sowie Tethered-Shooting sollen durch die Kamera unterstützt werden.

Laut Fujifilm verwendet die GFX das neue „G Mount“ Bajonett mit einem kurzen Auflagemaß von 26,7 mm, sechs Objektive sollen ab Verkaufsstart zur Verfügung stehen. Die Objektive sollen mit einem Blendenring und über die neue C Position am Blendenring, die Blendeneinstellung mittels Command Dial am Kameragehäuse ermöglichen soll, ausgestattet sein.
Die Einsatzbereitschaft soll bis zu einer Temperatur von bis zu minus zehn Grad Celsius liegen, alle Objektive sollen staub- und wettergeschützt verarbeitet sein.

Die Fujifilm GFX 50S soll ab Anfang des Jahres 2017 im Handel erhältlich sein.

www.fujifilm.com

You must be logged in to post a comment Login