Restaurant Fiskehallen in Dänemark/Thyborøn im Test

Restaurant Fiskehallen in Dänemark/Thyborøn  im Test

Bei unserer Rundfahrt durch Dänemark blieb an so manchen Tagen die Womo-Küche kalt, da das breitgefächerte Angebot an frischen Fisch uns immer wieder in das ein oder andere Restaurant lockte.

In dem kleinen Städtchen Thyborøn besuchten wir das Meerwasser-Aquarium und machten danach einen Spaziergang am Nordstrand, wo sich einige Betonanlagen des ehemaligen Atlantikwalls befinden.

Da nach all den neuen Eindrücken der Hunger groß war und der Wind ziemlich frisch daher kam, beschlossen wir Aufwärmen mit gutem Essen zu verbinden.

Unsere Wahl fiel auf das Restaurant Fiskehallen, das direkt an der Kaikante gelegen ist und vom Obergeschoss einen schönen Blick auf den Hafen bietet.
Im Sommer kann man auch vor dem Restaurant Platz nehmen, wir waren jedoch froh, dass wir im Inneren Schutz vor dem kalten Wind fanden.

Im Erdgeschoß des Gebäudes befindet sich der dazugehörige Fischhandel, in dem neben frisch gefangenen Fisch auch allerlei Leckereien aus der eigenen Räucherei erhältlich sind.

Das zweckmäßig eingerichtete Restaurant befindet sich im Obergeschoß und wird, so wie viele in den Häfen liegende Fischrestaurants, als Selbstbedienungs-Restaurant geführt.
Die Bestellung erfolgt an der Theke der Fischhandlung, wenn die Gerichte fertig sind, werden sie serviert oder du wirst verständigt, das sie zum Abholen bereit stehen.

Die Auswahl an Fischgerichten ist groß, die Qualität, der Geschmack und die Quantität der Speisen entsprach voll unseren Erwartungen. Ergänzt wird das Angebot durch eigene Gerichte für Kinder, speziell zusammengestellte Menüs und einige Fleischspeisen.

Das Personal ist freundlich, die Preise bewegen sich für Dänemark im grünen Bereich – empfehlenswert.

Restaurant Fiskehallen
Havnegade 5
7680 Thyborøn

www.fiskehallen-thyboron.dk

You must be logged in to post a comment Login