Brasov – Stadt zwischen Kultur und Natur

Brasov – Stadt zwischen Kultur und Natur

Das vom Deutschen Orden im frühen 13. Jahrhundert gegründete Brasov liegt zwischen den Ausläufern des Postavaru-Gipfels und der Tampa.

Gleich fünf Karpatenpässe treffen hier zusammen und dank dieser günstigen Verkehrslage entwickelte sich die Stadt schon frühzeitig zu einem wichtigen Handelszentrum.

Heute ist Brasov ein Großstadt, die mit ihren über 250.000 Einwohnern die Hauptstadt des Burzenlandes ist. Die pulsierende Stadt besitzt einen mittelalterlichen Stadtkern, der sukzessive wieder saniert wird.

Siebenbürgen_Brasov_©H.-Holzinger

Geschützt wurde der Stadtkern durch starke Befestigungsanlagen, die noch heute zum Teil erhalten sind.
Ein kleiner Spaziergang vom schön renovierten „Weißen Turm“ zum „Schwarzen Turm“, zur „Schmiede Bastei“ zum „Katharinen-Tor“, „Tuchmacher-Bastei“ und „Seiler-Bastei“ zahlt sich allemal aus und man bekommt einen guten Überblick über die Größe des historischen Zentrums.

Siebenbürgen_Brasov_©H.-Holzinger

Wahrzeichen der Stadt ist die „Schwarze Kirche“, die als Gotteshaus und Museum genutzt wird. Der monumentale Bau ist die größte Kirche Siebenbürgens und verdankt ihren Namen einem Brand im Jahre 1698, der die Mauern schwärzte. Nach dem Brand wurde das ehemalige gotische Gewölbe durch ein barockes Tonnengewölbe ersetzt. Hier findet man nicht nur ein kostbares Taufbecken aus dem Jahre fünfzehnten Jahrhundert, wunderschöne Gebetsteppiche aus Anatolien, sondern auch die größte Orgel Siebenbürgens.

Siebenbürgen_Brasov_©V.-Holzinger

Durch eine kleine Seitengasse erreicht man das Herzstück der Altstadt, die Piata Sfatului. Der von wunderschönen Bürgerhäusern umgebene Rathausplatz ist Treffpunkt von Jung und Alt. Kaffees und Restaurants laden zum Genießen, zahlreiche Bankerl stehen zum Rasten bereit, hier ist das pralle Leben zuhause.

Siebenbürgen_Brasov_©V.-Holzinger

Nicht zu übersehen ist das Rathaus, das sich mitten am Platz befindet und heute als Museum und Tourismus-Information genutzt wird.
Gleich vis-a-vis vom Rathaus ragt der Turm der orthodoxen Maria-Entschlafens-Kathedrale in den Himmel, auch das sehenswerte „Hirscher-Haus“ aus dem 16. Jahrhundert ist nicht weit.

Siebenbürgen_Brasov_©V.-Holzinger

Von der Piata Sfatului führt eine kleine Fußgängerzone, die auch zum Shoppen einlädt, zum Kunstmuseum. Jetzt könnte man wieder an der römisch-katholischen Kirche vorbei zum Muresianu-Museum strandeln und schon ist man wieder am Rathausplatz.

Siebenbürgen_Brasov_©V.-Holzinger

Außerhalb der Stadtmauern findet man die gotische Bartholomäuskirche, die eines der ältesten Gotteshäuser Siebenbürgens und der älteste Sakralbau von Brasov ist.

Nicht versäumen sollte man einen kleinen Ausflug auf die Tampa, die bequem mit einer Seilbahn erreicht werden kann. Hier kommen Wanderer und Skifahrer auf ihre Kosten, von ihr hat man einen schönen Blick über die Stadt und die Umgebung.

Siebenbürgen_Brasov_©V.-Holzinger

Brasov, umgeben von wilder Natur, ist heute eine multikulturelle Stadt, die mit ihrem historischer Altstadtkern immer mehr Besucher und Besucherinnen anzieht.

You must be logged in to post a comment Login