Dreierlei Fleisch auf fernöstliche Art

Dreierlei Fleisch auf fernöstliche Art

Wir mögen asiatische Küche. Wer einmal nicht zum Asiaten seines Vertrauens pilgern sondern selbst fernöstlich kochen will, kann es mit „Dreierlei Fleisch auf fernöstliche Art“ probieren.

Für das „Dreierlei Fleisch auf fernöstliche Art“ werden 15 dag Schweinslungenbraten, 15 dag Rindslungenbraten und 15 dag ausgelöste Hühnerbrust geschnetzelt.

1 kleinen Zucchini gut waschen, in stärkere Stücke schneiden, beidseitig mit Salz bestreuen und bitteren Saft absetzen lassen; Zucchini abschwemmen. 2 mittlere Zwiebel schälen, in größere Stücke schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen und mit dem Messer anquetschen. 1 mittleres Ingwerstück schälen und in Scheiben schneiden. 1 große Karotte putzen, würfelig schneiden.

Geschnetzeltes Fleisch in Mehl tauchen, kurz in heißem Rapsöl anbraten; Fleisch warmstellen.

In derselben Pfanne Butter aufschäumen lassen, geschnittenes Gemüse dazugeben, andünsten, mit 1 Esslöffel glattem Mehl stauben, kurz rösten, mit 1/16 l Gemüse- oder Rind- oder Hühnersuppe aufgießen, mit Pfeffer, Sojasoße und eventuell Salz abschmecken, Fleisch hinzugeben und weich dünsten – fertig.

Dreierlei Fleisch auf fernöstliche Art mit Reisnudeln servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login