„Dekadenz & Antike“ – Lawrence Alma-Tadema im Unteren Belvedere

„Dekadenz & Antike“ – Lawrence Alma-Tadema im Unteren Belvedere

Dem in den Niederlanden geborenen und im viktorianischen England zum Starmaler avancierten Lawrence Alma-Tadema kann man sicher nicht nachsagen, dass seine Werke von Schlichtheit und Realität geprägt sind.

Der von klassischen Themen faszinierte Alma-Tadema begeisterte seine Zeitgenossen mit üppigen, meist großformatigen, fast schwülstigen Darstellungen, wie sich die damalige Gesellschaft das Leben in der Antike vorstellte.

Der Künstler, der Zeit seines Lebens finanziell aus dem Vollen schöpfen konnte, erfreute sich eines umfangreichen Freundeskreises, dem auch Künstler angehörten.
Dank zahlreicher Kunstgeschenke konnte Alma-Tadema und seine Frau eine umfangreiche Sammlung aufbauen, die die Wände seines Atelierhauses schmückten.

Der von Königin Victoria zum Ritter geschlagene Künstler lässt auch in seinen Bildern seine Leidenschaft für Theater erkennen, für seine Werke standen oft Familienmitglieder oder wichtige Persönlichkeiten Modell.

Die in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch in etwa dem „Röhrenden Hirschen“ gleichgestellten Werke erlebten in den letzten Jahren einen kommerziellen Höhenflug und sind bei Sammlern und Sammlerinnen wieder heiß begehrt.

In Kooperation mit dem niederländischen Fries Museum würdigt das Belvedere Lawrence Alma-Tadema mit einer Ausstellung und rückt seine Werke in den Mittelpunkt.

Bis zum 18. Juni 2017 bietet die von Alfred Weidinger, Frank van der Velden und Marlies Stoter kuratierte Ausstellung einen Überblick über seine Hauptwerke, lässt seinen Werdegang Revue passieren und gibt Einblicke in das Leben des Künstlers.

Ein Programm für Kinder, diverse Führungen, sowie „Barrierefreie Kunstvermittlung“, Lesungen und Vorträge ergänzen die Ausstellung, ein eigener Ausstellungskatalog wurde aufgelegt.

Lawrence Alma-Tadema
Dekadenz & Antike
Bis 18. Juni 2017
Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch 10:00 bis 21:00 Uhr
Unteres Belvedere, 1030 Wien

www.belvedere.at

You must be logged in to post a comment Login