Erdäpfelsuppe mit Waldviertler

Erdäpfelsuppe mit Waldviertler

Die „Waldviertler“ ist eine österreichische Wurstspezialität, die nicht nur mit Senf und Kren unheimlich gut schmeckt, sondern auch in einer Erdäpfelsuppe gute Figur macht.

Für die Erdäpfelsuppe mit Waldviertler wird 1 Zwiebel geschält, klein geschnitten. 2 Knoblauchzehen schälen, in dünne Scheiben schneiden. 5 dag durchzogenen Selchspeck kleinwürfelig schneiden. 1 kg Erdäpfel schälen, waschen, grob würfelig schneiden. 30 dag Waldviertler in stärkere Scheiben schneiden.

Waldviertler in etwas Fett kurz anbraten, herausnehmen und warmstellen.
Speck und Zwiebel im Bratenfett andünsten, Erdäpfel und Knoblauch dazugeben und kurz weiter rösten.
Mit 1 l Gemüse- oder Rindsuppe aufgießen, mit Liebstöckel, Majoran, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt circa 20 Minuten köcheln lassen.

1/3 der gekochten Erdäpfel herausnehmen, warmstellen. Restliche Suppe pürieren, abschmecken; Waldviertler dazugeben, 200 ml Schlagobers einarbeiten und restliche Erdäpfel wieder hinzufügen – fertig.

Erdäpfelsuppe mit Waldviertler vor dem Servieren mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login