Mozart Akademie – Mozarts Netzwerke

Mozart Akademie – Mozarts Netzwerke

Dass Mozart nicht nur ein musikalisches Genie war, sondern sich dank zahlreicher Kontakte auch gut vermarkten konnte, zeigt zur Zeit die Ausstellung „Mozart und seine Wiener Netzwerke. Ein Querschnitt“ im Mozarthaus Vienna.

Für Klassik-Fans, die auch musikalisch auf Mozarts Umfeld eingehen möchten, bieten sich die Konzerte der Mozart Akademie an, die in ihren heurigen Frühjahrskonzerten genau dieses Thema aufgreifen.

Bei den Konzerten, die im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna stattfinden, bieten junge Künstler unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach und Claude Debussy.

Gestartet wird am Mittwoch, 15. Februar 2017, mit Violinsonaten, die von der Violinistin Yoon-Hee Kim und dem Pianisten Luca Monti präsentiert werden.

Am Mittwoch, 22. März 2017, steht dann unter der Leitung von Alexander Heil neben W.A. Mozart auch C. Debussy und J.S. Bach auf dem Programm.

Für einen Blick über den berühmten „Tellerrand“ sorgt der am Mittwoch, 1. März 2017, stattfindende Soloabend von Emanuel Tjeknavorian, der Werke von J.S. Bach, B. Bartok und E. Ysaye zum Besten geben wird.

Mozart Akademie
Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna
Domgasse 5, 1010 Wien

www.mozarthausvienna.at

You must be logged in to post a comment Login