„Urfahraner Markt“ – Neue Ausstellung im Nordico Stadtmuseum

„Urfahraner Markt“ – Neue Ausstellung im Nordico Stadtmuseum

Jeweils im Frühjahr und im Herbst geht es auf der Urfahraner Donaulände rund, wenn der Urfahraner Markt seine Buden öffnet.

Der heute größte Jahrmarkt Österreichs hat im Laufe der Jahre Höhen und Tiefen erlebt, stand vor dem Aus und hat doch überlebt. Heuer feiert der älteste Jahrmarkt Österreichs seinen zweihundertsten Geburtstag und zieht mit seinem bunten Angebot jährlich tausende Menschen an.

Zu Ehren seines Jubiläums widmet das Nordico Stadtmuseum Linz dem „Urfix“, wie er oft liebevoll genannt wird, eine eigene Ausstellung.

Von den Anfängen, als Kaiser Franz I. Urfahr 1817 die Erlaubnis zum Abhalten des Marktes gab, bis in die Jetztzeit wird die Bedeutung des Kirmes gezeigt, werden dessen ökonomischen und sozialen Veränderungen in den Mittelpunkt gerückt.

Von Hutschenschleuderern, Quacksalbern und „monströsen“ Ausstellungsobjekten bis zum Großfeuerwerk und Zuckerwatte und Co. war es ein langer Weg, der durch zahlreiche Objekte nachgezeichnet wird.

Damit bei der von Andrea Bina und Georg Thiele kuratierten Ausstellung auch richtige Jahrmarktsstimmung aufkommt, wurde von ANY:TIME Architekten eine eigene Ausstellungsarchitektur entworfen.

Zum Nachlesen gibt es eine umfangreiche Publikation, die im Verlag Anton Pustet erschienen ist.

Urfahraner Markt
200 Jahre Linzer Lustbarkeiten
bis 21. Mai 2017

Nordico Stadtmuseum Linz
Dametzstraße 23, 4020 Linz

www.nordico.at

You must be logged in to post a comment Login