Lasagne „all’arrabbiata“

Lasagne „all’arrabbiata“

Wir mögen die mediterrane Küche und um etwas Urlaubsfeeling zu zaubern, gibt es morgen Lasagne all’arrabbiata.

Für die Lasagne wird 1 Packung Lasagneblätter nach Anleitung vorgekocht.

Für die benötigte Béchamelsauce wird 1 Zwiebel fein gehackt. Zwiebel in Butter goldgelb rösten, mit 4 dag Mehl stauben, mit 1/4 l Milch und 1/4l Rindsuppe aufgießen, gut verrühren und verkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Muskat abschmecken.

Bei 1/2 kg Paradeiser auf der Rundung die Schale kreuzweise einschneiden, Paradeiser kurz in heißes, dann in kaltes Wasser tauchen, Schale abziehen, Paradeiser vierteln, dabei Saft auffangen.

1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen, ganz fein schneiden. 1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und diese fein hacken. 1 Chilischote fein schneiden oder stattdessen Chiliflocken verwenden.
Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten, Chili dazugeben und kurz weiter dünsten.

50 dag Faschiertes mit Zwiebel-/Knoblauch-/Chili-Mischung, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Oregano, Salbei, Thymian, Rosmarin und gehackter Petersilie vermischen, mit etwas Béchamel und aufgefangenen Saft der Paradeiser verdünnen.

Eine befettete feuerfeste Form mit vorgekochten Lasagneblättern auslegen, darauf ein Drittel der Fleischmischung, 1/3 der Paradeiser und 1/3 Béchamelsauce geben, Parmesan darüber streuen. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mit Béchamelsauce und Paradeisern abschließen. Lasagne mit Parmesan bestreuen, mit Butterflocken belegen und im Rohr backen – fertig.

Lasagne „ all’arrabbiata“ mit Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login