Pflanzenmarkt im Museumsdorf Niedersulz

Pflanzenmarkt im Museumsdorf Niedersulz

Mit seinen rund 80 Gebäuden ist das im Weinviertel beheimatete Museumsdorf Niedersulz das größte Freilichtmuseum Niederösterreichs.

Wer gerne in den dörflichen Alltag und die Arbeitswelt von einst eintauchen will, der oder die wird hier fündig.

Besonders interessant für Familien mit Kindern ist der „lebende“ Bauernhof, wo es gackert, grunzt, meckert und quakt. Ein großer Spielbereich sorgt dafür, dass die lieben Kleinen sich so richtig austoben können.

Auch Pflanzen-Fans werden nicht enttäuscht. Neben traditionellen Bauerngärten gibt es in Kräutergärten so manches Kräuterl gegen allerlei Wehwehchen. Auf alte Obstbaum-Sorten wurde ebenfalls nicht vergessen. Auf den Streuobstwiesen und am Gartenareal finden sich über 400 unterschiedliche alte Sorten. Nicht fehlen darf ein Naschgarten und Pflanzenraritäten, die nicht in Vergessenheit geraten sollen.

Am Samstag, 29. April 2017, in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr können Garten-Fans beim Pflanzenmarkt neue Pflanz-Sorten kennen und lieben lernen. Weiters soll es nützliche Tipps zu verschiedensten Gartenthemen geben, damit das mit dem „Grünen Daumen“ auch funktioniert.

Pflanzenmarkt
Samstag, 29. April 2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Museumsdorf Niedersulz
geöffnet bis 1. November 2017
täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr

Eintritt für Kinder bis 18 Jahre frei! In der Niederösterreich-Card ist ein einmaliger Eintritt in das Museumsdorf beinhaltet.

www.museumsdorf.at

You must be logged in to post a comment Login