Schlachtschüssel

Schlachtschüssel

Wenn wir unterwegs sind und schon eine längere Fahrt hinter uns haben, dann lassen wir uns gerne verwöhnen. Diesmal schnabulierten wir im Landhotel Restaurant Gary. Da gerade Dienstag war, gab es frische Schlachtplatte und wir konnten nicht widerstehen.

Für die Schlachtplatte werden 50 dag Sauerkraut gewaschen und ausgedrückt. 1 Zwiebel schälen, fein schneiden, 10 dag geräucherten Speck würfelig schneiden. Zwiebel mit geschnittenem Speck anlaufen lassen, Sauerkraut dazugeben und andünsten. Mit 1/8l Weißwein und Wasser oder Suppe aufgießen, 5 Wacholderbeeren, 1 Teelöffel Kümmel sowie 1 Lorbeerblatt zum Sauerkraut geben. 1 größeren Erdapfel schälen, fein reiben und zum Kraut geben, durchrühren und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Sauerkraut mit Salz und weißen Pfeffer abschmecken – fertig.

1 Bund Suppengrün putzen und grob zerteilen. 1/2 gut geputzten Schweinskopf mit Wasser aufstellen und aufkochen lassen. Fleisch aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Mit frischem Wasser wieder zustellen, Suppengrün, 2 Esslöffel Essig, 5 bis 6 Pfefferkörner, 1 Lorbeerblatt, 2 bis 3 Gewürznelken und 1/2 Zweig Thymian dazugeben. Schweinskopf langsam kochen lassen, bis er weich ist. Aus dem Sud nehmen, Fleisch von den Knochen lösen und in Stücke schneiden – fertig.

Blut- und Leberwurst rasch in heißer Butter braten, damit die Haut knusprig und die Fülle warm wird, Bratwürste rundum knusprig braten – fertig.

Kopffleisch, Blut-, Leber- und Bratwurst mit Sauerkraut und gebratenen Erdäpfel servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login