Ins Reich von Echse und Natter im Nationalpark Donau-Auen

Ins Reich von Echse und Natter im Nationalpark Donau-Auen

In über 30 europäischen Ländern wird der 1999 ins Leben gerufene „Europäische Tag der Parke“ mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert.

Ziel ist es, Menschen für den Schutz der Natur zu begeistern und ihnen die Vielfalt von Flora und Fauna in Erinnerung zu rufen.

Im Rahmen des Europäischen Tags der Parke gibt es im Nationalpark Donau-Auen die Möglichkeit, bei einer Gratis-Führung mitzumachen.

Gestartet wird in Hainburg und dann geht es zur Ruine Rötelstein, die am Fuße des Braunsbergs liegt. Der kleine Ausflug wird nicht nur durch einen schönen Blick auf Donau und Auwälder belohnt, er führt auch in die Welt von Reptilien, die diesen Lebensraum besonders schätzen.

So findet sich hier eine der größten Schlangenarten Mitteleuropas, die schon äußerst seltene Äskulapnatter und auch die fast ausgestorbene Würfelnatter fühlt sich hier wohl.

Die besondere Trockenrasen-Gemeinschaft auf dem Sonnenhang bietet auch der Smaragdeidechse die passenden Bedingungen um sich hier ungestört ihres Daseins zu freuen.

Nicht nur für Reptilien-Fans eine schöne Gelegenheit, bei einer kostenfreien Führung mehr über diese Tiere zu erfahren und einen interessanten Tag in freier Natur zu verbringen.

Ins Reich von Echse und Natter
kostenfreie Führung im Rahmen des Europäischen Tags der Parke
Nationalpark Donau-Auen/Hainburg
Sonntag, 21, Mai 2017, 14:00 Uhr

Nähere Details unter www.donauauen.at

You must be logged in to post a comment Login