Luftbild-Kamerasystem A6D-100c von Hasselblad

Luftbild-Kamerasystem A6D-100c von Hasselblad

Hasselblad erweitert sein Sortiment um sein Luftbild-Kamerasystem A6D-100c, das mit neuen Funktionen und 100 Megapixel Auflösung Anwender und Anwenderinnen überzeugen möchte.

Unter Verwendung eines Buskabels sollen bis zu acht Kameras innerhalb von 20 μs synchronisiert werden können. Damit soll vermieden werden, dass durch unsynchronisierte Belichtung Probleme bei der Nachbearbeitung entstehen.

Neun H-System Objektive, die mit einem präzise auf unendlich fixierten Fokus geliefert werden sollen, sollen in Serial-Ausführung zur Verfügung stehen. Laut Hersteller beträgt die Brennweite der Objektive 24 bis 300 mm, was, so der Hersteller weiter, ein horizontales aFOV von 96° bis 10,2° erzeugt und für nahezu alle Anwendungen ausreicht.

Bei den H-Objektiven soll eine neue Generation des Zentralverschlusses verwendet werden. Damit soll eine verbesserte Lebensdauer für Zuverlässigkeit im Flugbetrieb erreicht werden.

Dank der schnellen Belichtungszeit von 1/4000 Sekunden sollen Rollen und Nicken des Flugzeuges wie auch Ground Speed kompensiert werden und extra scharfe Bilder möglich sein.

©Hasselblad-A6D-10_Seitenansicht

Die A6D soll mit oder ohne Infrarotfilter erhältlich sein. Bei Kameras mit Infrarotfilter sollen Infrarotaufnahmen von 750 nm bis 1000 nm gemacht werden können.

Über Software von Drittanbietern sollen NDVI, CIR und NIR Bildaufzeichnungen zur Verfügung stehen.

Kontrolle der Kamera und Bildverarbeitung sollen über den von Hasselblad entwickelten Software Developers Kit, kurz SDK, ermöglicht werden. Laut Hersteller wurde eine einfache aber effektive Anwendung für den PC entwickelt, welche RAW-Dateien der Kamera aufnehmen und Speicher kann. Damit Nutzer diese ihren speziellen Anforderungen anpassen können, so der Hersteller weiter, werden alle Quellcodes für die Anwendung zur Verfügung gestellt.

Mit ihren reduzierten Maßen von 100 x 100 x 151 mm soll die Kamera mit bereits existierenden POD-Besfestigungen verwendet werden können.
Die für Fluggeräte mit einer Spannungsversorgung von 12-24 Old passenden A6D soll über einen Dynamikumfang von bis zu 15 Blenden verfügen und mit einem 500+ abs Fast 2.0 Speicher mit einer Kapazität von bis 512 GB ausgestattet sein.

Die Kamerabefestigung soll über 4xM4-Schrauben sicher erfolgen können, weiters soll das vollständig mechanisch fixierte System zur Minimierung von Vibrations-Effekten beitragen. Das Objektiv soll durch eine Sicherheitsverriegelung mit zusätzlichem Objektivschutz geschützt sein. Über stabile LEMO-Verbindungen soll eine verbesserte externe Konnektivität gegeben sein.

Das Luftbild-Kamerasystem A6D-100c soll weltweit im guten Fachhandel erhältlich sein

www.hasselblad.com

You must be logged in to post a comment Login