Olympia bei den Sommerspielen Schloss Sitzenberg

Olympia bei den Sommerspielen Schloss Sitzenberg

Franz Molnár zählt zu den bedeutendsten ungarischen Dramatikern des 20. Jahrhunderts. In seinen zahlreichen Romanen und Erzählungen und seinen rund dreißig Bühnenstücken nahm der Schriftsteller und Journalist mit spitzer Zunge und viel Wortwitz die einzelnen Gesellschaftsschichten aufs Korn und zeigte ihre Schwachstellen auf.

Im wunderschönen Ambiente von Schloss Sitzenberg gibt es ab sofort die spritzige und gehaltvolle Komödie „Olympia“, die temporeich die höfische Aristokratie zur Zeit von Kaiser Franz Joseph geistreich und spöttelnd enttarnt.

Unter der Intendanz von Martin Gesslbauer nehmen unter anderem Edith Leyrer, Susanne Hirschler und Gerhard Dorfer den österreichischen Hochadel fest auf die Schaufel und sorgen mit viel Situationskomik für einen unterhaltsamen Theaterabend.

Interessant auch das begleitende Kulturprogramm in Sitzenberg, das für die Familie das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergei Prokofjew bietet.

Liebhaber und Liebhaberinnen von satirischen Glossen werden sich den 25. Juni 2017 vormerken. Da bieten Stephan Paryla und Bela Koreny eine große Hommage an Anton Kuh, diesen geistreichen Vertreter des Wiener Feuilletons.

Olympia
Komödie von Franz Molnár
3. bis 25. Juni 2017

Sommerspiele Schloss Sitzenberg
Schlossbergstrasse 4
3454 Sitzenberg-Reidling
www.somerspiele-sitzenberg.at

Peter und der Wolf
von Sergei Prokofjew
10. Juni 2017 um 11:00 Uhr
Pfarrstadl Sitzenberg

Matinee: Der unsterbliche Österreicher – Anton Kuh
25. Juni 2017 um 11:00 Uhr
Pfarrstadl Sitzenberg

www.sommerspiele-sitzenberg.at

You must be logged in to post a comment Login