Broschüre „Jugendrecht“ von der wienXtra-jugendinfo

Broschüre „Jugendrecht“ von der wienXtra-jugendinfo

Jung sein ist manchmal gar nicht so leicht. Der Freiheitsdrang ist enorm, immer wieder werden Grenzen gezogen, die so nicht akzeptiert werden wollen. Wer genau wissen will, wie die gesetzlichen Bedingungen sind, was Jugendliche unter 18 Jahren in Wien dürfen, kann sich jetzt schlau machen und die neu überarbeitete Broschüre Jugendrecht durchackern.

Inhaltlich und gestalterisch ganz auf Jugendliche gestylt, gibt es hier Informationen über Rechte und, ja, das ist auch wichtig, Pflichten. Wie sieht das aus, wenn ich mich piercen oder tätowieren lassen will? Wann muss ich denn jetzt wirklich die Party verlassen, um rechtzeitig zu Hause zu sein? Wann kann ich in eine eigene Bude umziehen, ohne Probleme zu bekommen?

All diese Fragen und viel allgemeine Information zu Jugendstrafrecht findet man dann in der Broschüre Jugendrecht.

Ergänzend werden noch Infos zu Sexting, Suchtmittel, Shoppen und zu Fragen im Schul- und Arbeitsbereich gegeben.

Sollte dies nicht ausreichen, soll für Jugendliche die Möglichkeit bestehen, rechtliche Unterstützungsberatung zu erhalten. Hierfür soll jeden ersten Dienstag im Monat von 15.30 bis 18:30 Uhr eine anwaltliche Erstberatung in der wienXtra-jugendinfo zur Verfügung stehen.

Nicht nur die Broschüre „Jugendrecht“ wurde aktualisiert, auch sollen die Folder „Sucht“, „Erster Sex & große Liebe“ sowie „“Im Notfall“ neu überarbeitet worden sein.

Die Broschüren können unter www.jugendinfowien.at heruntergeladen werden, oder man schaut bei

wienXtra-jugendinfo
Babenbergerstraße 1/Ecke Burgring, 1010 Wien
am Montag, Dienstag, Mittwoch von 14:00 bis 19:00 oder
Donnerstag, Freitag, Samstag von 13:00 bis 18:00 Uhr einfach vorbei.

You must be logged in to post a comment Login