Coup „Sachertorte“ – Ein Genusstip von Auer und Café Landtmann

Coup „Sachertorte“ – Ein Genusstip von Auer und Café Landtmann

Die herrschenden Temperaturen lassen uns Österreicher und Österreicherinnen immer öfter zu herrlich kalten Eisspezialitäten greifen.
Damit unsere Gaumen nicht nur mit Bananensplit und Co. erfreut werden, haben uns die Firma Auer, ja die Firma, die die knusprigen Eiswaffeln produziert und das Café Landtmann folgendes Rezept für Coup „Sachertorte“ zur Verfügung gestellt.

Coup „Sachertorte“

Zutaten:
200 ml Vanilleeis
200 ml Schokoladeneis

Marillen-Röster:
200 g Marillen, 50 g Kristallzucker, 50 ml Weißwein

Sacher Biskuit-Würfel:
70 g Butter, 55 g Staubzucker, Vanillezucker, 3 Eier, 65 g Schokolade, 55 g Kristallzucker, 70 g Mehl glatt
200 g Schlagobers
100 ml Schokoladensauce
Auer Hohlhippen

Zubereitung hausgemachter Marillen-Röster:
Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, dann die gewaschenen und entkernten Marillen-Hälften dazugeben und einige Male durchschwenken. Mit Weißwein ablöschen und ziehen lassen.

Zubereitung Sacher Biskuitwürfel:
Butter, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach die Eidotter einschlagen. Eiweiß mit Kristallzucker zu einem festen Schnee schlagen.
Die geschmolzene Schokolade unter die Dotter-Masse ziehen und den Schnee unterheben. Zum Schluss das Mehl vorsichtig einrühren. Die Masse auf einem Backblech mit Backpapier ca. 1 cm dick aufstreichen und im Rohr bei ca. 170°C 20 Minuten backen. Nach dem Erkalten in Würfel schneiden.

Anrichten:
2 Löffel Marillenröster in das Glas geben.
Je eine große Kugel Vanilleeis und Schokoladeneis daraufsetzen, mit den Sacher Biskuit-Würfeln bestreuen.
Danach mit einer großen Schlagobers-Rosette garnieren.
Zum Schluss mit Schokoladensauce und zwei Auer Hohlhippen garnieren.

Die angegebenen Mengen sind für vier Schleckermäulchen berechnet. Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login