Hama E-Balance-Scooter, E-Tretroller, Transformer-Aufsatz – Fahrspaß mit E-Mobility

Hama E-Balance-Scooter, E-Tretroller, Transformer-Aufsatz – Fahrspaß mit E-Mobility

Hama verspricht mit seinen auf der IFA 2017 präsentierten E-Balance-Scooter, E-Tretroller und Transformer-Aufsatz sichere Produkte, die dank ihrer Leistung für exzellenten Fahrspaß sorgen können sollen.

Das in Zusammenarbeit zwischen Hama und dem deutschen Unternehmen Wheelheels entstandene E-Mobility-Sortiment soll alle wichtigen Sicherheitsstandards einhalten und die entsprechenden Schutzschaltungen sollen greifen.

Mit seinem neuen App-gesteuerten Balance Scooter Freestyle-Cruiser geht das Unternehmen neue Wege.
Das Modell besticht nicht nur durch sein futuristisches Design, es wartet auch mit zahlreichen technischen Gustostückerl auf.

Über die App-Steuerung können, so der Hersteller, die maximale Geschwindigkeit, das Beschleunigungsverhalten und die Lichtstärke verändert werden. Weiters soll unter anderem das Einschalten des Kart-Modus für Hama Hoverkarts oder GPS-Tracking möglich sein. Auch die Überwachung von technischen Parametern wie z. B. Motortemperatur, Geschwindigkeit, Stromverbrauch und, nicht unwesentlich, auch der Ladestand des Akku-Packs ersichtlich sein. Bei niedrigem Akku-Stand soll eine audiovisuelle Warnung erfolgen.

Die 36 V, 2.5 Ah Lithium-Ionen Batterie kommt von Panasonic, das 90 Wh (36V, 2,5 Ah) Akku-Pack soll mit umfangreicher Schutzelektronik ausgestattet sein.
Für Sicherheit sollen eine aktive Temperaturüberwachung des Akku-Packs, eine Schmelzsicherung zum Schutz vor Überhitzung sowie vergossene Platinen zum Schutz gegen Feuchtigkeit und Vibrationen zuständig sein.

Die hellen, weißen Front-LEDs sollen für gute Sicht sorgen, die roten LED-Bremsleuchten sowie Blinklichter erhöhen ebenfalls die Sicherheit.

Dass dem mit 8“-Vollgummireifen ausgestatten Balance-Scooter auch bei Steigungen bis zu 15° nicht die Luft ausgeht, dafür sollen die zwei 400 Watt Motoren sorgen.
Je nach Gelände soll die Reichweite bei circa 15 Kilometer liegen, der Motor ermöglicht, so der Hersteller, eine Bremsenenergierückgewinnung.

Drei Fahrmodi, vom Beginner-Modus bis 6 km/h, über den Fortgeschrittenen-Modus bis 15 km/h, bis zum Kart-Modus bis 30 km/h, sorgen für die passende Fahrgeschwindigkeit.

Damit das gute Stück auch dort bleibt, wo es sein soll, dafür soll eine Kensington-Lock Sicherung sorgen. Zum Laden von Smartphone und Co. wurde der Balance Scooter mit einem USB-Plug ausgestattet.

Der mit einer pulverbeschichteten Aluminium-Druckguss-Trägerplatte ausgestattete Balance Scooter Freestyle-Cruiser soll in Schwarz zu einem UVP von 649,00 Euro erhältlich sein.

©Hama_00109870-E-Tretroller-“Urban-Scooter,-8”

Wer bei „Tretroller“ an seine Kindertage denkt, der oder die liegt beim Hama E-Tretroller „Urban-Scooter“ total falsch.

Immerhin soll ein 250-Watt-Motor dafür sorgen, dass man mit einer Schnelligkeit von 6 km/h bis zu 25 km/h bis zu 20 km durch die Gegend düsen können soll.

Auch hier kommt die 36V, 5.8 Ah Lithium-Ionen Batterie von Panasonic, das 208,8 Wh (36V, 5.8Ah) Akku-Pack soll ebenfalls mit umfangreicher Schutzelektronik und aktiver Temperaturüberwachung ausgestattet sein.

Damit es beim Fahren nicht holpert und eine optimale Bodenhaftung besteht, dafür sollen die 8“-Gummireifen sowie die Federgabel sorgen. Steigungen bzw. Gefälle soll bis zu 15° bewältigt werden können.

Für ein sicheres Bremsen soll die Trommelbremse sorgen können, das Frontlicht besteht aus hellen, weißen LEDs, das rote LED-Bremslicht erhöht die Sichtbarkeit. Für mehr Stabilität und Schutz gegen Korrosion soll die pulverbeschichtete Aluminium-Druckguss-Trägerplatte zuständig sein. Zum Vermeiden von Unfällen hilft die vorhandene akustische Hupe.

Laut Hersteller ist der mit einem Ständer ausgestattete E-Tretroller in weniger als 10 Sekunden auf- und zusammenklappbar, mit dem Schnellspannverschluss kann der Lenker in drei verschiednen Höhen verstellt werden.

Der E-Tretroller „Urban-Scooter, 8“, von Hama soll in Schwarz zu einem UVP von 699,00 Euro im Handel erhältlich sein.

©Hama_00109888-Hovercart-für-Balance-Scooter

Sie haben ein gängiges Hoverboard mit 6,5“, oder 8“ oder 10“ und wollen daraus mit wenigen Handgriffen ein wendiges Kart machen? Für den Fall bietet Hama eine Aufsatz, der einfach auf diesen Scooter montiert werden können soll und der Scooter soll trotzdem auf Be- und Entlastung wie gewohnt reagieren.
Der vorhandene Schnellverschluss soll eine Verstellung der Rahmenlänge zwischen 50 cm und 75 cm ermöglichen, für den richtigen Halt sollen die gummierten Griffe sorgen.

Das Hovercart für Balance Scooter soll zu einem UVP von 129,00 Euro zur Verfügung stehen.

www.hama.de

You must be logged in to post a comment Login