Kalbsgulasch mit Tiroler Knödel und Blätterteig-Monde

Kalbsgulasch mit Tiroler Knödel und Blätterteig-Monde

Gulasch passt immer. Eine besonders feine Variante ist Gulasch aus Kalbfleisch, das mit Tiroler Knödel serviert wird.

Für das Kalbsgulasch wird 75 dag Kalbsschulter in größere Würfel geschnitten.
30 dag Zwiebeln klein schneiden. Zwiebel im heißen Fett anrösten, 1 1/2 bis 2 Kaffeelöffel Paprika dazugeben, mit 1 Schuss Essig ablöschen.
Fleisch darin Farbe nehmen lassen, 3 Esslöffel Paradeismark einrühren, salzen, mit wenig Rindsuppe aufgießen; Fleisch weich dünsten, kleinweise immer wieder Rindsuppe nachgießen.
3/16 l sauren Rahm mit 6 dag Mehl binden, in die Sauce einarbeiten und kurz köcheln lassen – fertig.

Für die Tiroler Knödel werden 20 dag gekochtes Geselchtes und 5 altbackene Semmeln in Würfel geschnitten. 1 Bund Petersilie fein hacken. 1 Zwiebel schälen und in Butter goldgelb rösten. Semmel- und Selchfleischwürfel und Petersilie dazugeben; kurz anrösten, überkühlen lassen.
1/4 l Milch salzen, mit 2 Eier versprudeln, über die abgekühlte Semmel-/Selchfleischmasse gießen. Masse mehrmals gut durchmischen und solange stehen lassen, bis Flüssigkeit aufgesogen und gut durchfeuchtet ist.
Semmelmasse mit 4 dag glattem Mehl binden, mit feuchten Händen Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und auf kleiner Stufe 10 bis 15 Minuten kochen – fertig.

Für die Blätterteig-Monde wird 1 gekaufter Blätterteig laut Anleitung ausgerollt. Halbmonde ausstechen, auf Backpapier auflegen, mit verschlagenem Ei bestreichen und backen – fertig.

Kalbsgulasch mit Tiroler Knödel anrichten und mit Blätterteig-Monde garnieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login