Winterwandern im Lainzer Tiergarten

Winterwandern im Lainzer Tiergarten

Wien wird nach wie vor als grüne Stadt wahrgenommen. Dazu trägt der Lainzer Tiergarten bei, der das letzte Stück urtümlichen Wienerwald am Rande der Großstadt bildet.

Das einstige Jagdgebiet des Kaiserhauses wurde 1941 zum Naturschutzgebiet erklärt und bietet den Besuchern und Besucherinnen eine vielfältige Natur- und Kulturlandschaft.

Da auch viele Tiere das rund 2.450 Hektar große Areal bevölkern, ist der Park in den Wintermonaten nur eingeschränkt geöffnet.

Bis 22. Dezember 2017 sowie vom 8. Jänner 2018 bis zum Beginn der Semesterferien Anfang Februar 2018 ist nur das Lainzer Tor und der Bereich bis zur Hermesvilla in der Zeit von 8:00 und 17:00 Uhr geöffnet.

Damit einer zünftigen Winterwanderung während und zwischen den Feiertagen nichts im Wege steht, öffnet jedoch der Lainzer Tiergarten vom 23. Dezember 2017 bis 7. Jänner 2018 das gesamte Areal und der Zutritt ist nicht nur über das Lainzer Tor, sondern auch über Gütenbachtor, Nikolaitor und St. Veiter Tor möglich.

Neben Tiergehegen und einem großen Kinderspielplatz gibt es beim Lainzer Tor die beliebte Krippe mit ihren lebensgroßen Figuren. Auch ein Christbaum kann hier täglich von 8:00 bis 17:00 Uhr erworben werden.

Also dann – nichts wie hinaus in die Natur, Kopf auslüften und bei einer zünftigen Wanderung viel frische Luft tanken.

Genaue Öffnungszeiten und nähere Information unter www.wald.wien.at/erholung/lainzertiergarten/

You must be logged in to post a comment Login