Liechtensteinisches Landesmuseum – „Ideen ohne Grenzen – Chinesische Lackkunst“

Liechtensteinisches Landesmuseum – „Ideen ohne Grenzen – Chinesische Lackkunst“

Foto: Früchteschale, Künstler: Huang baoxianHerstellungsjahr: 2017Herstellungsort: FuzhouHerstellungsfirma: SEE WELL INTERNATIONAL ART DEVELOPMENT C.O.,L.T.D 
Bereits vor 3.500 Jahren erkannte man in China, dass Gegenstände, die mit dem Saft des Lackbaumes überzogen wurden, diese im getrockneten Zustand gegen Säuren, Hitze und Feuchtigkeit beständig waren.

Um auch das Auge zu erfreuen wurden schon frühzeitig natürliche Farbpigmente hinzugefügt und die Techniken im Laufe der Jahrhunderte immer wieder verfeinert.
Schicht für Schicht wurde und wird noch immer der eingefärbte Saft übereinander aufgetragen und mit den verschiedensten Bearbeitungsmethoden zur künstlerischen Vollkommenheit gebracht.
Gebrauchs- und auch Kunstgegenstände wurde auf diese Weise geschützt und mit feinsten Lackdekors verziert.

Die erlesenen Kunstgegenstände erreichten bereits im 6. Jahrhundert Japan und ab dem 17. Jahrhundert dann Europa.
Da die Nachfrage stetig stieg, wurden eigene Produktionsstätten vor allem in Frankreich, in Russland und im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gegründet.

So wie viele Kunsthandwerke, so ist auch das Handwerk der Lackkunst in Europa fast nicht mehr anzutreffen. Lediglich in Russland ist diese alte Kunst noch vorhanden und wird noch ausgeübt.

Im Gegensatz zum europäischen Raum ist Lackkunst in Asien noch weit verbreitet. Neben Japan gilt vor allem das Ursprungsland China weiterhin als Hersteller hochwertiger Lackarbeiten.

Teebecher, Künstler: Huang baoxian, Herstellungsjahr: 2017, Herstellungsort: Fuzhou, Herstellungsfirma: SEE WELL INTERNATIONAL ART DEVELOPMENT C.O.,L.T.D

Zentrum der heutigen Lackkunst in China ist die einst als Beginn der Seidenstrasse zur See geltende südostchinesische Hafenstadt Fuzhou.

In Fuzhou ist auch das Kunstatelier See Well beheimatet, dessen Künstler und Künstlerinnen weit über die Landesgrenze wegen ihrer geschaffenen Kunstwerke bekannt sind.

In der Ausstellung „Ideen ohne Grenzen – Chinesische Lackkunst“ zeigt das Liechtensteinische Landesmuseum nun 80 Meisterwerke von berühmten chinesischen Künstlern des Kunstateliers See Well.

Der breite Bogen reicht von handwerklich und künstlerisch gestalteten Dosen, Möbelstücken, Essgeschirr, Schmuck bis hin zu ausgefallenen Gemälden.

Eine wunderbare Möglichkeit, traumhaft schöne Kunstgegenstände zu betrachten und einen kleinen Einblick auf Lackkunst der Gegenwart zu erhalten.

Ideen ohne Grenzen – Chinesische Lackkunst
11. Jänner bis 11. Februar 2018
Dienstag, Donnerstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch von 10:00 bis 20:00 Uhr
Montag geschlossen

Liechtensteinisches Landesmuseum
Städtle 43
4940 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

www.landesmuseum.li

You must be logged in to post a comment Login