Resonanzen – Festival der Alten Musik im Wiener Konzerthaus

Resonanzen – Festival der Alten Musik im Wiener Konzerthaus

Foto: Concerto Romano © Luca Marconato Dass Wien nach wie vor ein Magnet für weltweit führende Musiker und Musikerinnen ist, die regelmäßig in den renommiertesten Konzerthäusern konzertieren, beweisen die „Resonanzen“, die heuer bereits zum 26. Mal im Wiener Konzerthaus stattfinden.

Unter dem Motto „Eurovisionen“ bietet das Festival der Alten Musik eine Zusammenfassung dessen, was Europa, dieses Gemisch aus verschiedensten Ländern, Sprachen und Mentalitäten musikalisch hervorgebracht hat.

Von Musik, wie sie 600 vor Christus geklungen haben mag, bis zu Werken aus der Mitte des 18. Jahrhunderts konnte aus dem Vollen geschöpft und zahlreiche Musikschmankerl herausgefiltert werden.

Herausgekommen ist ein hochkarätiges Programm, das eine klangvolle Zeitreise quer durch die Jahrhunderte bietet und dem Publikum Musikgenuss pur ermöglicht.

Für Interessierte gibt es gleich am 20. und 21. Jänner 2018 die Möglichkeit bei freiem Eintritt die Ausstellung „Historischer Instrumentenbau“ zu besuchen. Bei der Ausstellung können nicht nur nachgebauten Instrumente vor Ort probiert, sondern auch gleich gekauft werden.

Besucher und Besucherinnen der Konzerte können vor Beginn bei den „Vorspielen“ vorbeischauen, bei denen Kurzfilme gezeigt werden und junge Talente ihr musikalisches Können präsentieren.

Wer Interesse an einen Barocktanzkurs hat, der oder die sollte das Konzert am 26. Jänner besuchen. Denn im Anschluss an dieses Konzert wird eifrig das Tanzbein geschwungen.

Resonanzen – Wiens Festival der Alten Musik
„Eurovisionen“
20. Bis 28. Jänner 2018

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1030 Wien
www.konzerthaus.at/resonanzen

You must be logged in to post a comment Login