Legria HF G26 – Full-HD-Camcorder von Canon

Legria HF G26 – Full-HD-Camcorder von Canon

Foto: ©Canon Es gibt Momente, die will man unbedingt für die Nachwelt erhalten. Bei diversesten Anlässen glühen Smartphone & Co., um das Erlebte festzuhalten.

Wer es etwas professioneller angehen, Videos kreativ erstellen und auch noch nachbearbeiten will, der oder die sollte doch einen Camcorder ins Auge fassen.

So präsentiert die Firma Canon mit ihrem Legria HF G26 einen Camcorder, der Full-HD mit Datenraten von 3 Mbps bis 35 Mbps in MP4 und von 5 Mbps bis 28 Mbps in AVCHD aufnehmen können soll.
Ermöglicht soll dies durch das Zusammenspiel eines 1/2,85-Zoll-Typ HD CMOS PRO Sensor mit 2,91 Megapixeln und eines DIGIC DV4 Prozessor werden.

In Kombination mit einem 5-achsigen Canon Bildstabilisator sollen selbst bei einem Umgebungslicht von 0,1 Lux, bei schwierigen Aufnahmebedingungen oder Nachtaufnahmen noch gleichmäßiges Filmen und ruhige, homogen wirkende Aufnahmen möglich sein.
Eine 8-Lamellen-Irisblende soll dafür sorgen, dass natürlich wirkende Aufnahmen mit Bokeh-Effekt erzielt werden können.

Dank des integrierten ND-Filters, der die auf den Sensor treffende Lichtmenge reduziert, sollen eventuelle Überbelichtungen bei hellen Lichtverhältnissen kompensiert werden.

Position und Entfernung des Motivs werden über den Instant AutoFokus ermittelt, der bis zu 20-fache optische Zoom verhilft zu kreativen Videos. Laut Hersteller werden von Weitwinkelaufnahmen bis hin zur extremen Tele-Einstellung selbst weit entfernte Motive in Full-HD-Qualität erfasst. Weiters gibt der Hersteller an, dass Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen bis zu 1.200-facher Geschwindigkeit möglich sind.

Das 7,5-cm-Touchscreen soll nicht nur die Wahl des Bildausschnitts samt Belichtung und Schufre vereinfachen, es soll auch zur intuitiven Bedienung des Camcorders beitragen.

Eine präzise Steuerung soll durch benutzerdefinierte Funktionstasten sowie die Zoomwippe am Objektiv ermöglicht werden.
Persönliche Aufnahmepräferenzen sollen individuell eingestellt werden können und auf Knopfdruck zur Verfügung stehen.

Der um bis zu 45° nach oben klappbare elektronische Sucher soll 1.560.000 Bildpunkte besitzen und dadurch eine blendfreie Betrachtung des Motivs aus einem niedrigen Blickwinkel ermöglichen.

Zwei SD-Kartensteckplätze sollen dafür sorgen, dass die fortlaufende Aufnahme als Backup oder die simultane Aufzeichnung kein Problem darstellen. Damit soll gewährleistetet sein, dass Aufnahmen direkt aus dem Camcorder in die Produktion gegeben oder auch später weiter verarbeitet werden können.

Mikrofoneingang mit 3,5-mm-Miniklinke, Mini-Zubehörschuh, integrierter Kopfhörerausgang mit 16 Lautstärkestufen, Mikrofoneingang sowie HDMI-Schnittstelle zum Anschließen externer Geräte sollen für Audio-Funktionalität sorgen.

Als besondere Hauptleistungsmerkmale werden vom Hersteller 20fach optischer Zoom, Full-HD 1080p, DIGIC DV4, optisches Weitwinkelobjektiv, 8-Lamellen-Irisblende, Wide DR Gamma, Tonwert-Priorität sowie MP4- und AVCH-Aufzeichnung angegeben.

Der 115 x 84 x 231 mm große und 880 g schwere Canon LEGRIA HF G26 soll ab April 2018 zu einem UVP von 999,00 Euro im Handel erhältlich sein.

www.canon.at

You must be logged in to post a comment Login