12. Literatur-Wettbewerb Ohrenschmaus für lernbehinderte Menschen

12. Literatur-Wettbewerb Ohrenschmaus für lernbehinderte Menschen

Wir „schubladieren“ gerne, wir grenzen aus, sprechen Menschen Fähigkeiten ab, ohne zu hinterfragen oder in die Tiefe zu gehen.

Mit diesem Kastendenken haben auch lernbehinderte Menschen zu kämpfen, die mit ihrer Sichtweise von Kunst und dem Leben uns „Normaldenkenden“ oft weit voraus sind.

Um auf die oft schlummernden Talente von Menschen mit Lernbehinderung aufmerksam zu machen und diese zu fördern, wird jedes Jahr der Literaturpreises Ohrenschmaus ausgeschrieben, bei dem Autoren oder Autorinnen mit Lernbehinderung teilnehmen können.

Der drei immerhin mit je 1.000 Euro dotierten Preise werden durch eine Jury vergeben, die ausschließlich die Qualität der eingereichten Texte bewertet.

Mit dabei auch wieder der „Schokopreis“, bei dem ein eingereichter Text auf der Banderole der Ohrenschmaus-Zotter-Schokolade abgedruckt wird.

Da jeder Anfang schwer ist und die Organisation besser gemanagt werden kann, werden auch heuer zusätzlich bis zu fünf von professionellen Schriftstellern oder Schriftstellerinnen geleitete Schreibwerkstätten mit je 300 Euro unterstützt.

Bis zum 15. September 2018 müssen die Texte eingereicht sein, die große Preisverleihung findet dann am 3. Dezember 2018, dem internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, im Wiener Museumsquartier statt.

Mitmachen lohnt sich, die genauen Teilnahmebedingungen gibt es unter http://ohrenschmaus.net.

You must be logged in to post a comment Login