„Das Junge Wien Natur plus X“ – Vom Naturalismus in die Moderne

„Das Junge Wien Natur plus X“ – Vom Naturalismus in die Moderne

Foto: Credit: Imagno/Grafikdesign: weissgrad.at
Der Sprung vom neunzehnten ins zwanzigste Jahrhundert war geprägt von zahlreichen Umbrüchen in Kunst und Literatur.

Traditionelle Weltbilder wurden in Frage gestellt, die Wissenschaftsgläubigkeit des Naturalismus wich einer subjektiven Weltanschauung.

Federführend im literarischen Bereich im Wien der damaligen Jahrhundertwende waren junge Literaten, die sich um Hermann Bahr versammelten. Der Gruppe, die sich selbst als „Jung-Wien“ bezeichnete, gehörten unter anderem so namhafte Autoren wie z.B. Arthur Schnitzler, Peter Altenberg, Felix Salten oder auch Hugo von Hofmannsthal an.

Treffpunkt des „Jungen Wien“ waren unter anderen das Café Griensteidl und das Café Central, wo der Literaten-Kreis Hof hielt und immer mehr junge österreichische Schriftsteller anzog.

Nun wird dieser für die Literatur der Wiener Jahrhundertwende so repräsentativen Gruppe eine breite Schau gewidmet, die nicht nur auf die einzelnen handelnden Personen eingeht, sondern auch ausgiebig deren Umfeld beleuchtet.

Der Ausstellungsmarathon wird vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie begleitet, das sich mit der biographischen und literaturgeschichtlichen Erforschung des Jungen Wien seit Jahren auseinandersetzt.

Begonnen wird im Café Central wo um 1900 der Umschlagplatz für neue Ideen für Kunst und Literatur war.

Sukzessive öffnen dann die acht anderen Ausstellungsorte in Wien und der Ausstellungsort in Salzburg die Tore und beleuchten die kulturgeschichtlichen Zusammenhänge sowie die verschiedenen lebensgeschichtlichen Räume mit zahlreichen Exponaten.

„Das Junge Wien – Natur plus X“

Café Central
„…eine platonische Akademie“ – Das Junge Wien im Kaffeehaus
9.3.-31.5.2018

Akademisches Gymnasium
Jung-Wiener auf der Schulbank
15.3.2018-27.4.2019

Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus
Neue Kunst jenseits der Linie. „Jung-Wien“ und das Theaterschaffen in Rudolfsheim
ab
28.4.2018 Dauerausstellung

Filmarchiv Austria
Das Junge Wien und Lichtspiele
12.4.-29.6.2018

Bezirksmuseum Leopoldstadt
Jung-Wien im Prater
7.3.-30.6.2018

Literaturarchiv Salzburg
Raus aus Wien. Das Junge Wien auf Sommerfrische
31.7.-31.8.2018

Arnold Schönberg Center
Arnold Schönberg & Jung-Wien
14.3.-29.6.2018

Sigmund Freud Museum
Parallelaktionen. Sigmund Freud und die Literaten des Jungen Wien
23.3.-31.12.2018

Österreichisches Staatsarchiv / Grillparzerhaus
Der ‚gelernte Österreicher’ – Österreichs ‚Sprachrohr’. Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal im Ersten Weltkrieg
10.4.-12.6.2018

Wienbibliothek
Pro und Contra Karl Kraus – Von den Letzten Tagen der Menschheit zur Dritten Walpurgisnacht 18.10.2018-26.4.2019

Literaturhaus Wien
Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945
8.5.-31.8.2018

Wienbibliothek, Loos-Räume
Symposium 12./13.4.2018

You must be logged in to post a comment Login