„Figaro lässt sich scheiden“ bei den Sommerspielen Schloss Sitzenberg

„Figaro lässt sich scheiden“ bei den Sommerspielen Schloss Sitzenberg

Foto: © Sommerspiele Schloss Sitzenberg
Wer kennt nicht Wolfgang Amadeus Mozarts weltbekannte Oper „Figaros Hochzeit“, wo nach vielen Irrungen und Wirren Figaro seine heiß geliebte Susanne zum Traualtar führt und alles in „eitel Wonne und Waschtrog“ endet.

Die Sommerspiele Schloss Sitzenberg schauen in die Zukunft und bringen punktgenau am 80. Todestag des Autors Ödön von Horváth seine Komödie „Figaro lässt sich scheiden“.

Unter der Intendanz und der Regie von Martin Gesslbauer zeigen unter anderem Adriana Zartl, Anke Zisak, Michael Duregger und Johannes Terne wie das Leben so spielen könnte und wie die verschiedenen Charaktere ihre Ideale hintanstellen.

Mit rasantem Tempo wird auf die Katastrophe zugesteuert, menschliche Werte in Frage gestellt und das Schicksal nimmt unweigerlich seinen Lauf.

Ob am Ende doch die Liebe siegt, das, ja das ist so eine Sache, die man nur als Besucher oder Besucherin der Aufführung erfährt.

Figaro lässt sich scheiden

Premiere 1. Juni 2018 um 19:00 Uhr

Spieltermine:
Samstag, 2. Juni 2018, Sonntag, 3. Juni 2018
Freitag, 8. Juni 2018, Samstag, 9. Juni 2018, Sonntag, 10. Juni 2018
Freitag, 15. Juni 2018, Samstag, 16. Juni 2018, Sonntag, 17. Juni 2018
Freitag, 22. Juni 2018, Samstag, 23. Juni 2018, Sonntag 24. Juni 2018

Beginn Freitag und Samstag jeweils 19:30 Uhr, Sonntag um 17:30 Uhr
Bei Schlechtwetter finden die Veranstaltungen im Pfarrstadel statt.

Sommerspiele Schloss Sitzenberg
Schlossbergstraße 4
3454 Sitzenberg-Reidling
www.sommerspiele-sitzenberg.at

You must be logged in to post a comment Login