In den Niederlanden mit dem Wohnmobil entlang der Maas

In den Niederlanden mit dem Wohnmobil entlang der Maas

Fotos: © V. und H. Holzinger
Dort, wo die Niederlande ihren „Gürtel“ enger schnallen, dort liegt, zum Teil zwischen Belgien und Deutschland, die Provinz Limburg.

Durch die Limburg fließt auch eine der größten Flüsse der Niederlande, die Maas, die malerische Städtchen mit Natur verbindet.

Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist und nicht gleich in den Niederlanden übernachten möchte, der findet einen schönen Übernachtungsplatz in Aachen, das einen Katzensprung von der Grenze liegt.

Gleich nach der Grenze zu Deutschland sollte man nicht versäumen, das „Hochgebirge“ der Niederlande zu besuchen. Na ja, wir sprechen nicht von den Alpen, aber im Dreiländereck Belgien, Deutschland, Niederlande ist die höchste Erhebung immerhin circa 300 Meter, was einen eindeutigen Rekord für das Land darstellt.

Kastel Mheer_Niederlande

Also flott die Serpentinen bis zum „Drielandenpunt“ hinaufgefahren, den dort befindlichen Aussichtsturm erklommen und die Gegend rundum begutachtet.

Und dann, nein nicht schnurgerade, es wäre nämlich wegen dieser netten Ortschaften wie z.B. Mechelen mit seinem Ortsbild, oder den Schlössern wie das Schloss Mheer, die es Wert sind, besichtigt zu werden, Richtung Maastricht.

Valkenburg_Niederlande

Oder noch besser bis nach Valkenburg fahren und von dort mit dem Bus nach Maastricht, eine unserer Lieblingsstädte in den Niederlanden.

Wir haben uns für den Campingplatz „Den Driesch“ entschlossen, der einen netten Ausblick auf Valkenburg gewährt. Der „Den Driesch“ bietet drei verschiedene Stellmöglichkeiten, also bitte bei der Auswahl des Platzes aufpassen, da auch drei verschiedene Preise gültig sind.

Von dem Campingplatz bist du gleich in Valkenburg, das fest in touristischer Hand ist. Was auch kein Wunder ist, da das mittelalterliche Städtchen ein traumhaftes Ortsbild aufweist und trotz der Menschenmassen seinen Charme nicht verloren hat.

Thorn_Niederlande

Da wir uns noch immer im „Gebirge“ befinden, gibt es hier wahrlich und wahrhaftig einen Sessellift, den wir natürlich nutzten. Nach unserer Besichtigung von Valkenburg und beladen mit so allerlei, was der Mensch halt so glaubt, was er zum Leben so braucht, waren wir zu faul, um den kleinen Hügel zum Campingplatz zu erklimmen. Also ab mit dem Sessellift auf den Berg, dort noch einen kleinen Kaffee auf der Aussichtsterrasse, samt Rundblick, genossen und dann ein paar Schritte bergab und schon waren wir beim Womo.
Wer will kann nach Valkenburg bergab sausen, denn von der Aussichtsterrasse gibt es eine Sommerrodelbahn, die einem schwuppdiwupp wieder in das Örtchen befördert.

Niederlande

Nicht weit von Valkenburg findet man das Kasteel Hoensbroek, eine der größten Burganlagen der Niederlande. In der Nähe auch das Kasteel Wijnandsrade, ein Wasserschloss, das immerhin mit einer mehr als tausendjährigen Geschichte aufwarten kann.

Noch eine Ortschaft mit historischem Ortskern gefällig? Da böte sich doch Sittard an, in dem man nicht nur allerlei zu besichtigen, sondern auch eine bunte Szene an Lokalen und Restaurants findet.

Sie haben Ihre Räder dabei. Dann sind Sie in der Gegend rund um Sittard genau richtig. Zahlreiche Radwege führen in die nähere oder weitere Umgebung. Mit etwas „Strampeln“ kommt man zur Maas oder findet die ein oder ander Windmühle.

Niederlande

Wer Erholung am Wasser sucht, der ist in Midden-Limburg genau richtig. Hier liegt nämlich das größte Wassersportrevier der Niederlande, die Maasplassen. Ein rund 3.000 Hektar großes Ausflugsgebiet, das für Wassersport-Fans und auch für Kulturinteressierte wahre Leckerbissen bereit hält.

Von „Schifferl fahren“ bis zu Segel setzen, Wasserskifahren oder auch Angeln kann hier aus dem Vollen geschöpft werden.

Die Landschaft eignet sich auch hervorragend zum Wandern oder zum Reiten und natürlich zum Rad fahren. Wir mögen dieses Gebiet besonders, da es eine Unzahl an Freizeitmöglichkeiten in wunderschöner Natur bereithält.

Dass die Maas ein uraltes Siedlungsgebiet ist, das beweisen die zahlreichen Städte, die in ihrem Einzugsgebiet liegen.

Thorn_Niederlande

Die „weiße“ Stadt Thorn, Wessen oder Stevensweert punkten mit Stadtbildern, die wegen ihrer Schönheit unter Denkmalschutz gestellt wurden.

Shopping-Fans wird Roermond geläufig sein, denn hier findet man alles, was man für Geld erwerben kann. Das bekannte Designer-Outlet Center in Roermond wird von Kauffreudigen regelrecht gestürmt und ist ein Anziehungspunkt für Touristen und Touristinnen.

Auch die historische Innenstadt wird durch zahlreiche Geschäfte belebt, von Roermond lassen sich nette Ausflüge in das Umland planen.

Der „Camperplaats Helenawerf“ bietet einen passenden Unterschlupf für Wohnmobilisten für die Nacht. Wobei – sollte im Outlet Center gerade „lange Shopping-Nacht“ angesagt sein, könnte es mit dem Platz eng werden.

Arcen_Niederlande

Immer der Maas entlang geht es von einem schönen Ort zum nächsten. In Venlo kann wieder geshoppt und das alte Rathaus bewundert werden und im Dörfchen Well wartet eine hunderte Jahre alte Wasserburg auf Besucher und Besucherinnen.

Ein schöner Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren ist die ehemalige Festungsstadt Arcen, in der man nicht nur wunderbar bummeln kann, hier sollte man auch die Schlossgärten besichtigen, die es immerhin auf eine Größe von circa 32 Hektar bringen.

Genepp_Niederlande

Und noch ein Städtchen mit historischem Stadtkern können wir anbieten. In Gennep findet man nicht nur viele Spuren aus der Vergangenheit, von dem Städtchen aus lassen sich auch schöne Ausflüge in das Umland unternehmen.

Noch einen kleine Sprung in die Festungsstadt Grave und schwups sind wir bereits wieder in der Provinz Brabant gelandet und S-Hertogenbosch ist nicht weit.

You must be logged in to post a comment Login