Wiener Zitrustage 2018

Wiener Zitrustage 2018

Foto: Zitrustage in Schönbrunn, ©Österreichische Gartenbau-Gesellschaft
Die Österreichischen Bundesgärten führen das Erbe fort, das ihnen von unseren Vorfahren in der Großen Orangerie im Schlosspark Schönbrunn so reichlich hinterlassen wurde.

Dort, wo schon seit 1647 Zitruspflanzen kultiviert wurden, gibt es auch heute noch insgesamt etwa 500 Pflanzen, in 100 Sorten, davon 40 historische, die liebevoll gepflegt und für die Nachwelt erhalten werden.

Die einst als Zierpflanzen und zu Repräsentationszwecken benutzen Zitruspflanzen können einmal im Jahr bei den Wiener Zitrustagen bewundert werden.
Heuer ist es zwischen dem 18. und 21. Mai 2018 wieder soweit, dass die Tore der Großen Orangerie weit geöffnet werden und Interessierte in die Welt der Zitrusfrüchte eintauchen können.

Der diesjährige Fokus der Wiener Zitrustage wird ganz auf die aktuelle Forschung gerichtet, die Licht in die verwirrende Systematik der Citrus-Gewächse bringen will.

Zahlreiche Vorträge, Sonderführungen, ein kleiner Einblick über mediterrane Kräuter, die als Begleiter von Zitruspflanzen in Frage kommen und Workshops ergänzen die duftende Ausstellung.

Wir ersuchen zu beachten, dass für manche Veranstaltungspunkte eine Anmeldung notwendig ist.

18. Wiener Zitrustage
Freitag, 18. Mai bis 21. Mai 2018
Große Orangerie Schlosspark Schönbrunn
Eingang über Schönbrunner Schloßstraße, 1130 Wien

https://www.oegg.or.at/18-wiener-zitrustage/

You must be logged in to post a comment Login