IERA-Award 2018 – The winners are: Perception Robotics, KUKA and Lely International

IERA-Award 2018 – The winners are: Perception Robotics, KUKA and Lely International

Foto von links nach rechts: Dominik Boesl, Awards Chair & Vice President IEEE RAS; Martijn Buijs, Lely; Dr. Nicholas Wettels, Perception Robotics; Michael Otto, KUKA; Clemens Duijnisveld., Lely; Frank Steeneveld, Lely; Junji Tsuda, IFR President, ©Thomas Plettenberg
Es war ein weiter Weg von dem ersten vorgestellten Roboter zu den heute verwendeten, die weltweit für die verschiedensten Tätigkeiten eingesetzt werden und immer mehr Arbeiten von uns Menschen übernehmen.

Um der beispiellosen Entwicklung auf diesem Sektor Rechnung zu tragen, wird ein Mal im Jahr der „Award for Innovation and Entrepreneurship in Robotics and Automation“, sprich der IERA-Award, vom Weltroboterverband IFR gemeinsam mit der Robotics and Automation Society der internationalen Ingenieursvereinigung, kurz IEEE-RAS, ausgeschrieben.

Aus den zahlreichen Einreichungen wurden heuer gleich drei Gewinner aus den unterschiedlichsten Bereichen von der Jury gekürt.

Ein erster Platz geht in die USA an Perception Robotics, die mit ihrem „Industrial Self-Cleaning Gecko Gripper“ eine innovative Greiflösung für das produzierende Gewerbe entwickelten. Basierend auf Arbeiten der NASA und der Stanford University nutzt die Technologie des Gecko Grippers die physikalische Anziehungskräfte zwischen Fuß und Oberfläche des Geckos. Wie es die Natur bereits vorgegeben hat, so funktioniert auch der neue Roboterarm. Millionen winzige kleine Stiele erzeugen eine hohe Haftwirkung und sollen es dadurch ermöglichen, glatte und raue Materialien sicher zu greifen.
Der bereits in der Blechverarbeitung eingesetzte Roboterarm soll in Zukunft auch unter anderem bei der Herstellung von Solarpanelen eine Rolle spielen.

Mit seinem LBR Med Roboterassistent zählt KUKA Deutschland ebenfalls zu den Gewinnern. Der Leichtroboter wird in der medizinischen Forschung und Praxis eingesetzt und soll, je nach Programmierung und verwendeten Werkzeugen, bei medizinischen Eingriffen oder wissenschaftlichen Testverfahren wertvolle Hilfe leisten können.
Laut KUKA verfügt LBR Med bzw. über biokompatible und korrosionsresistente Oberflächen und erfüllt mit innenliegenden Anschlüssen die Hygiene-Standards in Praxen, Kliniken oder Operationssälen.

Wie vielfältig die Anwendungsgebiete für Roboter sind, beweist Lely International mit seinem Stallreinigungsroboter Discovery 120 Collector.
Dank eingebauter Sensoren und einer vorprogrammierten Route soll der Roboter sich seinen Weg auf festen Laufgängen suchen und den Kuhmist einfach einsaugen. Zur Verdünnung des Mists soll das Gerät an der Vorder- und Rückseite zusätzlich Wasser versprühen. Die im Inneren befindliche Vakuumpumpe soll die Gülle dann in den vorhanden Tank saugen.
Ist dieser voll, soll es zur Abladestation gehen und die Entleerung automatisch vorgenommen werden. Auch soll der Wasservorrat selbständig ergänzt werden, bevor der bereits in den USA und in einigen europäischen Ländern eingesetzte Roboter wieder zur Ladestation zurückkehrt.

www.ifr.org

You must be logged in to post a comment Login