„Tosca“ bei den Festspielen Oper Burg Gars

„Tosca“ bei den Festspielen Oper Burg Gars

Foto: © Reinhard Podolsky/Mediadesign.AT
Es wundert nicht, dass Puccinis Meisterwerk „Tosca“ zu den fünf weltweit am häufigsten gespielten Opern zählt.

In dem Stück werden alle Erfolgsrezepte, die große Dramen ausmachen, zusammengefasst, mit imposanter Musik gemixt, um beim bitteren Höhepunkt alle handelnden Personen in den Abgrund zu reißen.

Die heißblütige Geschichte von Mord, Folter, Liebe und politische Verstrickungen kann heuer vor der spektakulären Kulisse der Burg Gars erlebt werden.

Unter der musikalischen Leitung von Johannes Wildner verschenkt Lada Kyssy als „Tosca“ ihr Herz an Oscar Marin, der den „Cavaradossi“ gibt. Michele Kalmandy kann als skrupelloser Polizeichef „Scarpia“ so richtig den Bösewicht bringen.

Am 17. Juli 2018 ist Familiensonntag, der Lust auf Oper wecken soll, an manchen Terminen wird ein Shuttle-Service von Wien nach Gars am Kamp und retour angeboten.

Dramatische Oper ganz groß, vor einer Naturkulisse, die allein schon einen Besuch lohnt.

Oper Burg Gars
„Tosca“
Oper von Giacomo Puccini
Burg Gars, 3571 Gars am Kamp

Premiere am 12. Juli 2018
Spieltermine:
14., 17., 20., 22., 26., 28. Juli 2018
2., 4. August 2018

www.burg-gars.at

You must be logged in to post a comment Login