Harastuhl NIE – Mehr Lebensqualität durch aktives Sitzen

Harastuhl NIE – Mehr Lebensqualität durch aktives Sitzen

Foto: Haratech GmbH, Modell Harastuhl NIE
Ich kann mich noch gut an meine Jugendzeit erinnern, als gerades, ruhiges Sitzen ein absolutes MUSS in der Schule war und „Zappelphilippen“ eine Rüge erteilt wurde.

Aber gerade das ruhige, starre Sitzen ist oft dafür verantwortlich, dass die Bandscheiben monoton belastet werden und dadurch die Rückenmuskulatur angespannt wird und Müdigkeit überhand nimmt.

Damit unsere Rückenmuskeln auch beim Sitzen trainiert und Rückenschmerzen hintangehalten werden, bietet sich aktives Sitzen an, das die schwache Muskulatur wieder auf Vordermann bringt und auch während der Büroarbeit Bewegung ermöglicht.

Damit dies gut funktioniert, braucht es einen Stuhl, der Schwingen in der Vertikalen ebenso wie horizontale Bewegungen nach vorne, hinten und zur Seite ermöglicht. Das soll nicht nur zur Entlastung der Bandscheiben beitragen, es hilft auch gleich beim Training der Bauchmuskeln. Wenn dann auch noch eine leicht nach oben gewölbte Sitzfläche vorhanden ist, soll auch der unerwünschten Beckenkippung nach hinten vorgebeugt werden.

Um aktives Sitzen zu fördern, braucht es den passenden Stuhl, der mithilft, dass die Muskulatur nicht versteift oder verkrampft und der verschiedenen Körperhaltungen dynamisch fördert.

Mit seinem Harastuhl NIE bietet die in Deutschland beheimatete Haratech GmbH einen Bürostuhl, der für tägliches Sitzen von 8 bis 12 Stunden ausgelegt ist.

Der mit einem futuristischen Design ausgestattete NIE besitzt einen patentierten, geteilten, zweidimensional bewegliche Sitzpolster, der sich automatisch justieren und sich dem Winkel des Beckens optimal anpassen können soll.
Dadurch soll, so der Hersteller, erwirkt werden, dass sich das Gewicht des Oberkörpers wirkungsvoll verteilt, der Druck auf das Becken und die Wirbelsäule vermindert und eine deutlich bessere Blutzirkulation im Bereich des Beckens und des Rückgrates erreicht wird.

Auch die in der Höhe und in der Breite einstellbaren Rückenpolster sind geteilt und beweglich und können sich so je nach Sitzposition dem Rücken anpassen.

Für Bequemlichkeit sorgt die extra lange, höhenverstellbare Kopfstütze, die bei Bedarf auch abgenommen werden kann und das aufgrund seiner wabenartigen Struktur besonders atmungsaktive Bezugsmaterial. Ein in Rückenlehne und Sitz verarbeiteter Spezialschaumstoff sorgt laut Hersteller dafür, dass dessen Klima-Lamellen wärmeregulierend wirken und Luftfeuchtigkeit ableiten,

Ein in der Rückenlehne integrierter Kleiderbügel verhilft Jacke, Rucksack oder Sakko zu einem Lagerplätzchen.

Die Sitzbreite sowie die Sitztiefe soll jeweils 50 cm betragen, die Belastbarkeit soll bis 120 kg gegeben sein.
Damit auch größere Menschen bequem Sitzen können, soll die Sitzhöhe zwischen 43 bis 60 cm einstellbar sein, die Gesamthöhe soll zwischen 111 bis 123 cm betragen können.
Fünf lastabhängig gebremste 50 mm Doppelrollen zeichnen dafür verantwortlich, dass auch bei unebeneren Untergrund der Stuhl leicht bewegt werden können soll.

Gegen statische Aufladung wurde der Bürostuhl mit einer Antistatikkette ausgerüstet, die so am Fußkreuz befestigt werden soll, dass der Boden berührt wird.

Der mit einer stufenlos höhenverstellbaren Gasfeder ausgestattete Harastuhl NIE soll zu einem UVP von 769,00 Euro unter www.harastuhl.de erhältlich sein.

You must be logged in to post a comment Login