viennacontemporary – Der Kunstherbst ist eröffnet

viennacontemporary – Der Kunstherbst ist eröffnet

Foto: ©Viennacontemporary Logo
Nirgendwo findet der gesellschaftliche Wandel mehr Niederschlag als in der Modernen Kunst. Strukturen werden aufgebrochen, neue Kunstformen erobern den Markt, politische und soziale Aspekte werden von Künstlern und Künstlerinnen in Projekte mit einbezogen.

Auch der Kunstmarkt muss sich in den letzten Jahren neuen Herausforderungen stellen und neue Strategien entwickeln, um mit dem großen Einfluss des Internets mithalten zu können.

Eine Kunstmesse, die sich den gewandelten Anforderungen stellt, ist die jährlich stattfindende viennacontemporary.

Sie bietet nicht nur Einblicke in die zeitgenössische Kunstszene, sondern verhilft mit Film- und Videopräsentationen, Talks, Führungen und Sonderpräsentationen zu einem anderen Blickwinkel auf Kunst sowie Künstler und Künstlerinnen.

Zwischen dem 27. und 30. September 2018 vereint die viennacontemporary in der Marx Halle Wien 118 Galerien und Institutionen, die dem interessierten Publikum einen Überblick über das aktuelle Kunstgeschehen verschaffen.

Ein künstlerischer Schwerpunkt ist heuer Armenien gewidmet, dessen Kunstwelt durch sechs zeitgenössische Künstler und Künstlerinnen vertreten wird.

Für die Jüngsten gibt es ein eigenes Vermittlungsprogramm, bei dem in spielerischer Form in die Welt zeitgenössischer Kunst eingetaucht werden kann.

In Kooperation mit dem im MuseumsQuartier Wien angesiedelten Leopold Museum und dem mumok findet wieder die beliebte MQ Night sowie die VC Party statt.

Gleichzeitig fungiert die Kunstmesse heuer als Gastgeberin der Eröffnungsrunde zur Conference of The International Art Market Studies Association, kurz TIAMSA, die sich dem Thema „The Market and the Internet“ widmet.

viennacontemporary
27.–30. September 2018
Marx Halle Wien
Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien

Öffnungszeiten: 
Donnerstag, 27. September 2018: 12:00–19:00 Uhr
Freitag, 28. September 2018: 12:00–19:00 Uhr
Samstag, 29. September 2018: 12:00–19:00 Uhr
Sonntag, 30. September 2018: 12:00–18:00 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel:
Straßenbahn: 71 (St. Marx), 18 (Viehmarktgasse oder St. Marx)
U-Bahn: U3 (Schlachthausgasse oder Erdberg)
Bus: 74A (Viehmarktgasse)
S-Bahn: S7 (St. Marx)

Genaues Programm unter www.viennacontemporary.at

You must be logged in to post a comment Login