„Bruegel“ – Große monografische Ausstellung im KHM-Wien

„Bruegel“ – Große monografische Ausstellung im KHM-Wien

Foto: Pieter Bruegel d. Ä., Kampf zwischen Fasching und Fasten, ©KHM-Museumsverband
Pieter Bruegel der Ältere, dessen Todestag sich 2019 zum 450. Mal jährt, war bereits zu seinen Lebzeiten ein begehrter Künstler, der mit seinen Werken hohe Preise erzielen konnte.

Bruegel, der wegen seiner Malkunst geschätzt wurde, übermittelte mit seinen Bildern oft radikale Botschaften, war scharfsinniger Beobachter und extrem harter Gesellschaftskritiker.

Wer in die faszinierende Welt von Pieter Bruegel dem Älteren eintauchen will, der kann dies zwischen dem 2. Oktober 2018 und 13. Jänner 2019 im Kunsthistorischen Museum in Wien, das die weltweit erste große monografische Ausstellung zum Werk des flämischen Malers zeigt.

Rund 90 gezeigte Objekte geben erstmalig einen Überblick über das Schaffen des bedeutendsten niederländischen Malers des 16. Jahrhunderts. Anhand von Zeichnungen, kostbaren Holztafeln, Gemälden und Grafiken kann die stilistische Entwicklung des Künstlers und die Vielseitigkeit seiner Werke nachvollzogen werden.

Für alle Kunstliebhaber und -liebhaberinnen, die sich von zu Hause einen Überblick über die Ausstellung verschaffen wollen, gibt es über die Dauer der Ausstellung hinaus die frei zugängliche Website www.insidebruegel.net, die tiefe Einblicke in das Werk des Meisters gewährt.

BRUEGL
2. Oktober 2018 bis 13. Jänner 2019
Kunsthistorisches Museum Wien
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien,

www.khm.at

www.insidebruegel.net

You must be logged in to post a comment Login