Egon Schiele reloaded im Leopold Museum

Egon Schiele reloaded im Leopold Museum

©Leopold Museum, Egon Schiele-reloaded, Foto: Elisabeth von Samsonow
Seit Ende Februar 2018 läuft die „Egon Schiele. Die Jubiläumsschau“, die mit rund 400.000 Besuchern und Besucherinnen die vorerst erfolgreichste Ausstellung des Leopold Museums darstellt.

Aufgrund des großen Erfolges wird die Ausstellung nicht nur verlängert, sondern durch Arbeiten moderner Künstler und Künstlerinnen ergänzt, die in vielfältiger Weise an Schieles Werke anknüpfen.

Die von Verena Gamper und Diethard Leopold anhand von den gesetzten Schwerpunkten „Selbstreflexion“, „Körperbefragung“ „Frauen“, „Mutterbild“, „Spiritualität“, „Landschaften“, „Städtebilder“ oder „Porträts“ ausgewählten Bilder lassen zeitgenössische Kunst in den Dialog mit Schieles Schaffen treten, heben zahlreiche Parallelen hervor, lassen Grenzen verschwimmen.

Bis zum 10. März 2019 können rund 200 Werke Schieles mit den Kunstobjekten von Louise Bourgeois, Tadashi Kawamata, Jürgen Klauke, Sarah Lucas, Chloe Piene, Rudolf Polanszky, Maximilian Prüfer, Elisabeth von Samsonow, Fiona Tan Zwiesprache halten und in Kontext gesetzt werden.

Die Ausstellung wird durch ein Veranstaltungsprogramm mit Kuratorenführungen und Programm für Kinder ergänzt.

Egon Schiele. Die Jubiläumsschau – Reloaded
Bis 10. März 2019
213 Exponate
Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, Donnerstag bis 21:00 Uhr, Dienstag geschlossen

Leopold Museum Privatstiftung
MuseumsQuartier Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien

www.leopoldmuseum.org

You must be logged in to post a comment Login