Triest – Der Hafen Mitteleuropas

Triest – Der Hafen Mitteleuropas

Foto: Brandstätter Verlag, Triest – Der Hafen Mitteleuropas
Triest, einst wichtigster Zugang zum Meer in der k. & k. Monarchie, ein Schmelztiegel von Nationen und viertgrößte Stadt der Donaumonarchie, war auch ein Anziehungspunkt für Künstler und Künstlerinnen.

In dem Buch „Triest – Der Hafen Mitteleuropas“ begibt sich Peter Weinhäupl auf die Spuren dieser Stadt, lässt das alte und neue Triest „zu Wort kommen“ und stellt die ihr verbundenen Künstler und Künstlerinnen vor. Gleichzeitig werden Parallelen zu Wien aufgezeigt und die Hintergründe aufgearbeitet.

Wer tiefer in die wechselvolle und oft dramatische Geschichte Triests und seiner Bewohner und Bewohnerinnen eintauchen will, stößt in dem Buch auf zahlreiches Material, das heute schon fast in Vergessenheit geraten ist.

Ein schöner Bildband, der 600 Jahre Stadtgeschichte, ihre Höhen und Tiefen, schön aufbereitet, spannend präsentiert und der nicht nur Kenner und Kennerinnen Triests begeistern wird.

Peter Weinhäupl
Triest
Der Hafen Mitteleuropas
Brandstätter Verlag

Format 24×30 cm
224 Seiten
Circa 240 Abbildungen
Einband Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7106-0226-9
UVP 50,00 Euro

https://www.brandstaetterverlag.com/buch/triest

You must be logged in to post a comment Login