Armbanduhr Normalzeit limited Edition – Ein Stück Wiengeschichte für das Handgelenk

Armbanduhr Normalzeit limited Edition – Ein Stück Wiengeschichte für das Handgelenk

Foto: ©Lichterloh, Armbanduhr Normalzeit limited Edition-Normalzeit-Uhr
Wer kennt nicht die Wiener Würfeluhr, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts für die Stadt entworfen wurde und sich lange Zeit als Leitbild für Wien hielt.

Aus Kostengründen sollte sie bereits aus dem Stadtbild verschwinden, wurde zum Zankapfel zwischen den verschiedenen Parteien, konnte durch Sponsoring am Leben erhalten werden und ihr Zifferblatt dient heute als Werbefläche.

Wir haben wieder gestöbert und sind für Wien-Fans, die ein Stück Zeitgeschichte am Handgelenk tragen wollen, fündig geworden.

Bereits 2012 präsentierte die Wiener Kunsthandelsgesellschaft „Lichterloh“ in New York die nach Vorlage der legendären Wiener Würfeluhr gestaltete Armbanduhr Normalzeit und brachte diese 2015 in Wien auf den Markt.

Die auf 1907 Stück limitierte Edition besitzt ein 40x40x11 mm großes Gehäuse aus 316L Edelstahl und wurde von Fredi Brodmann designt.

Im Inneren befindet sich ein automatisches Uhrwerk NH35A von Seiko, damit auch im Dunkeln die Zeit sichtbar ist, ist das im Durchmesser 34mm große, mit einem kratzfesten Saphir Glas geschützte Zifferblatt, vollfluoreszierend.

Die Wasserdichte wird mit 50m/5Atm angegeben, die Garantie soll 2 Jahre auf Fabrikationsfehler liegen.

Die Lichterloh Armbanduhr Normalzeit limited Edition ist zu einem UVP von 495,00 Euro u.a. unter https://www.oew.at/onlineshop/schmuck/lichterlohuhrlimited erhältlich.

You must be logged in to post a comment Login