Arpeggione – Lorenz Duftschmid und Marieke Spaans im Meerscheinschlössl

Arpeggione – Lorenz Duftschmid und Marieke Spaans im Meerscheinschlössl

Foto: Lorenz Duftschmid, ©Werner Kmetitsch
Werken, die für Sonderinstrumente geschrieben wurden, wird am Samstag, 12. Jänner 2019 und Sonntag, 13. Jänner 2019 im Meerscheinschlössl in Graz der rote Teppich ausgerollt.

Von der spätbarocken Bassgambe über den Baryton bis hin zum Arpeggione des Biedermeier, erklingen die schönsten Weisen.

Ummantelt von der Meistermusik von Carl Philipp Emanuel Bach, Carl Friedrich Abel und Andreas Lidl wird Schuberts unsterblich gewordene Arpeggione-Sonate für Ohrenschmaus sorgen.

Lorenz Duftschmd, Virtuose der Gambe, des Baryton und des Arpeggione, begleitet von Marieke Spaans am Hammerflügel, entführt das Publikum in die Musikwelt des 18. und 19. Jahrhunderts, und präsentiert Ohrwürmer, die in der Orignalversion selten zu hören sind.

Arpeggione

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)
Sonate in C
für Viola da gamba und Basso Continuo, Wq 136
Andante – Allegretto – Arioso

Tre Divertimenti per il Baryton:
Carl Friedrich Abel (1723–1787)
Arpeggiata

Andreas Lidl (c1740–1789)
Moderato

Joseph Haydn (1732–1809)
Rondo

Carl Philipp Emanuel Bach
Trio in g
für Viola da gamba und Clavier, Wq 88
Allegro moderato – Larghetto – Allegro assai

Joseph Haydn
Variationen in f, Hob. XVII:6
Sonata – un piccolo Divertimento

Franz Schubert (1797–1828)
Sonate in a, D 821
für Arpeggione und Fortepiano
Allegro moderato – Adagio – Allegretto

Lorenz Duftschmid, Viola da Gamba, Baryton & Arpeggione Marieke Spaans, Hammerflügel

Samstag, 12. Jänner 2019 um 19:30 Uhr
Sonntag, 13. Jänner 2019 um 11:00 Uhr

Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3, 8010 Graz

www.meerschein.at

You must be logged in to post a comment Login