Burgunder-Rindsbraten mit Butternudeln

Burgunder-Rindsbraten mit Butternudeln

Immer wenn Gäste erwartet werden oder die Familie gemütlich beim Essen zusammensitzen will, dann bietet sich ein Burgunder-Rindsbraten an, der nicht nur allen gut schmeckt, sondern auch dem Koch oder der Köchin einigen Raum für andere Aktivitäten lässt. 

Für den Burgunder-Rindsbraten wird 1 kg Hinteres Ausgelöste gewaschen und trocken getupft. 2 Karotten putzen, waschen, grobstiftelig schneiden. 70 dag Zwiebeln schälen, grob schneiden. 

Fleisch salzen, pfeffern und in einer Kasserolle in Butter rundum braun anbraten.

Geschnittene Zwiebeln und Karotten zum Fleisch geben und mit soviel Rotwein aufgießen, damit das Fleisch bedeckt ist.

Kasserolle zudecken und Fleisch auf kleiner Hitze schön langsam schmoren lassen. 

Geschmortes Fleisch aus der Kasserolle nehmen und warmstellen. 

Sauce passieren, circa 1 Esslöffel Erdäpfelmehl mit Rotwein anrühren, in die Sauce einrühren, Sauce unter Rühren etwas einkochen lassen, Fleisch wieder hinzufügen und noch kurz ziehen lassen – fertig.  

Für die Butternudeln werden 40 dag Bandnudeln oder Spaghetti laut Anleitung gekocht, abgeseiht und mit kaltem Wasser abgeschwemmt.

Nudeln gut abtropfen lassen und danach in heißer Butter gut durchschwenken – fertig.

Burgunder-Rindsbraten in Scheiben schneiden, mit Sauce, Butternudeln und Gemüse oder Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login