Hühnersuppe mit Eierkonsommee

Hühnersuppe mit Eierkonsommee

Mein lieber Gespons ist ein richtiger Suppentiger. Leider geht ihm aber Hühnersuppe so gar nicht unter die Nase und diese kommt bei uns zuhause daher sehr selten bis gar nicht auf den Tisch. Da ich aber Hühnersuppe mag, nutze ich jedesmal die Gelegenheit, wenn ein Lokal sie anbietet und schlage dann selbstverständlich sofort zu. 

Neulich wieder einmal beim Lahodny in Wien Aspern vorbeigeschaut und da gab es doch wirklich eine gschmackige Hühnersuppe mit Eierkonsomme, die natürlich sofort von mir geordert wurde. Mir hat sie fantastisch geschmeckt und für Sie hätte ich das passende Rezept zum Nachmachen. 

Für die Eierkonsommee-Einlage wird 1/16 l Milch mit 1 Dotter, Salz und etwas feingehackter Petersilie versprudelt.

Eine Dunstkochform mit Butter einfetten, bemehlen, Masse einfüllen und 3/4 Stunde in Dampf kochen. Stürzen, auskühlen lassen und in Scheiben schneiden oder mit Keksausstecher kleine Formen ausstechen – fertig.

Für die Hühnersuppe wird ein circa 1,4 kg schweres, ausgenommenes Suppenhuhn zerteilt. 1 Bund Suppengemüse putzen, in größere Stücke teilen. 

Zerteiltes Huhn in einen großen Topf geben, ganz mit Wasser bedecken und kurz aufkochen. Wasser abgießen, Suppengrün, 3-4 Wacholderbeeren, 5-6 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, Zesten einer Biozitrone, Liebstöckel und Salz hinzufügen, Huhn ganz mit Wasser bedecken, Topf zudecken, Suppe zum Kochen bringen und auf kleinster Stufe circa 4 Stunden köcheln lassen. Entstehenden Schaum zwischendurch immer wieder abschöpfen.

Suppe abseihen und mit Eierkonsommee-Stückchen servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login