Landgasthof Pfeffermühle in Kötschach-Mauthen im Test

Landgasthof Pfeffermühle in Kötschach-Mauthen im Test

Wenn wir so im Lande unterwegs sind, wollen wir natürlich auch die regionale Küche testen. Diesmal fiel unsere Wahl auf den Landgasthof Pfeffermühle, der sich genau an der Grenze der Ortsteile von Kötschach und Mauthen befindet.

Der direkt an der Gail liegende Gasthof fiel uns deshalb ins Auge, weil er auch die Möglichkeit bot, die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der netten Terrasse zu genießen. Im Sommer wird das Sitzangebot im Freien dann auf rund 80 Plätze in den Gastgarten ausgeweitet. Ein kleiner Kinderspielplatz sorgt dafür, dass den Jüngsten die Wartezeit nicht zu lang wird.

Der Innenbereich des seit fast 40 Jahren bestehenden Familienbetriebes wurde 2017 mit einem modern-eleganten Touch neu gestaltet und bietet ebenfalls Platz für bis zu 80 Personen.

Bei den angebotenen Speisen merkt man die Nähe zu Osttirol und Italien. Aber auch die Kärntner Küche findet ihren Niederschlag. Für die Zubereitung werden, so die Inhaber, vor allem Produkte aus heimischer Produktion verwendet, auch bei den Getränken steht Regionalität im Vordergrund.

Für Abwechslung im Speiseplan sorgt nicht nur die wöchentlich neu aufgelegte Karte, es gibt auch Schmankerl, die saisonal auf verschiedenen Anlässe abgestimmt sind. 

Fazit: Nettes Ambiente, direkt am Gailtal-Radweg gelegen, nettes, flinkes Personal, die von uns konsumierten Speisen waren von guter Qualität und von gutem Geschmack, die Preise liegen im mittleren grünen Bereich – empfehlenswert!

Landgasthof Pfeffermühle
Kötschach 331, 9640 Kötschach-Mauthen 

https://www.pfeffermuehle.com

You must be logged in to post a comment Login