Speck-Grammel-Spätzle

Speck-Grammel-Spätzle

Wenn der Frühling wieder einmal Pause macht, dann kann es nicht schaden, wenn es auf den Tellern etwas rustikaler und auch kalorienreicher zugeht. Wie wäre es mit Speck-Grammel-Spätzle, die zwar deftig sind, aber der ganzen Familie die nötige innere Wärme spenden. 

Für die Speck-Grammel-Spätzle wird 1/2 kg Mehl mit 5 Eiern, 1/8 l Mineralwasser, etwas Salz vermischt. Teig solange schlagen, bis er Blasen bildet. Teig etwas ruhen lassen.

Viel Salzwasser mit einem Schuss Öl zum Sieden bringen, Teig durch einen Spätzlehobel ins Wasser streichen, vorsichtig umrühren, damit sich die Spätzle nicht am Boden anlegen. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen noch kurz ziehen lassen. Spätzle mit Siebschöpfer herausnehmen und abtropfen lassen – fertig.

1 größere Zwiebel schälen, kleinwürfelig schneiden.
15 dag schön durchzogenen, geselchten Speck ebenfalls kleinwürfelig schneiden.
15 dag Grammeln zur Weiterverwendung bereitstellen.

Zwiebel und Speck in etwas Butter anrösten, Grammeln dazugeben und schön knusprig rösten. Spätzle unterheben, mit Pfeffer und Salz nach Geschmack nachwürzen und Spätzle gut durchwärmen – fertig.

Speck-Grammel-Spätzle mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login