111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss

111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss

Foto: Cover Emons-Verlag, Bernadette Németh, 111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss
Ein paar freie Tage, die mit einem Städtetrip genau richtig ausgefüllt werden können und da Reisen bildet und den Horizont erweitern, sollen natürlich auch die Youngsters mit, damit sie fremde Kulturen und Lebensweisen kennenlernen.

Damit so ein kleiner Ausflug nicht zum Albtraum für die ganze Familie wird, sollten Eltern ihren Blickwinkel ändern und die zu besuchende Stadt mit den Augen ihrer Kinder betrachten.

Die meisten Städte bieten abseits ausgetretener Touristenpfade viele Erlebnisse, die die ganze Familie begeistern können.

Wer demnächst Wien besuchen möchte, für den oder die gibt es aus der Reihe „111 Orte für Kinder“ jetzt ein ganz auf die österreichische Bundeshauptstadt zugeschnittenes Buch, in dem Geschichte und Abenteuer verknüpft und „Schätze“ entdeckt werden, die sonst im Verborgenen liegen.

Das im Emons Verlag erschienene Buch wurde von Bernadette Németh gestaltet, die sich mit ihrer Kamera aufmachte, um zu zeigen, wie schnell Wien zu einem Abenteuerspielplatz für Kinder werden kann.

Ein Reiseführer, der nicht nur für Touristen und Touristinnen, sondern auch für „gstandene“ Wiener Familien so manchen Insider-Tipp bereithält. 

Bernadette Németh
111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss
Emons Verlag
240 Seiten mit zahlreichen Fotografien
ISBN 978-3-7408-0558-6
UVP für Österreich 17,50 Euro
www.emons-verlag.com

You must be logged in to post a comment Login