Gebratene Hühnerfilets mit Bärlauchspätzle in Oberssauce

Gebratene Hühnerfilets mit Bärlauchspätzle in Oberssauce

Heuer habe ich mich beim Kochen mit Bärlauch, so wie meinem lieben Gespons versprochen, wirklich sehr zurückgehalten. Bevor die Zeit des grünen „Unkrauts“ vorbei ist und eine Verwechslung mit Maiglöckchenblättern möglich wäre, gibt es noch schnell Bärlauchspätzle, die mit einer samtig-weichen Oberssauce und Hühnerfilets aufgewertet werden. 

Für die Hühnerfilets werden die 60 dag ausgelöste Hühnerfilets beidseitig gesalzen und gepfeffert und in Rapsöl beidseitig gebraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm stellen – fertig.

Für die Bärlauchspätzle werden 2 Bund Bärlauch feinst gehackt. 40 dag glattes Mehl mit 4 Eiern, etwas Salz, circa 160 ml Milch zu einem mittelfesten Spätzleteig verarbeitet. Gehackten Bärlauch unter die Spätzlemasse heben. Teig durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser drücken. Wenn die Spätzle oben schwimmen sind sie fertig.

Für die Oberssauce wird der Bratenfond mit 1/8l spritzigen Weißwein aufgegossen, darin aufgelöst und etwas eingekocht. 200 ml Schlagobers zugießen. Mit Salz, Pfeffer und 5 Esslöffel geriebenen Parmesan würzen – fertig. Abgetropfte Spätzle dazu geben und gut durchschwenken – fertig.

Bärlauchspätzle in Oberssauce auf den Tellern platzieren, gebratene Hühnerfilets darauf setzen, mit einem in Butter gebratenen Bärlauchblatt garniert servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login