Paella

Paella

Traumhafter Sonnenschein und milde Temperaturen – Osterfeiertage wie aus dem Bilderbuch. Um noch ein kleines I-Tüpfelchen darauf zu setzen, kann ja einmal eine Paella serviert werden, die mediterranes Feeling verbreitet.

Für die Paella werden 20 dag ausgelöste Hühnerschenkel und 20 dag ausgelöste Hühnerbrust in mundgerechte Stücke geschnitten.
16 Garnelen schälen, Darm entfernen, gut mit kaltem Wasser abspülen und danach trocken tupfen.
20 dag Miesmuscheln aus der Dose abseihen und abtropfen lassen.
15 dag fertig geputzten Tintenfisch in Stücke schneiden. 
1 große Zwiebel schälen, fein schneiden.
3 bis 4 Knoblauchzehen schälen.
1 grünen und 1 roten Paprika waschen, trockentupfen, entkernen und in schmale Streifchen schneiden.
3 Paradeiser waschen, gewölbte Seite kreuzweise einschneiden, Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, danach Schale abziehen, Paradeiser ist kleine Stücke schneiden und den Saft dabei auffangen.
5 dag Fisolen waschen, Fäden entfernen und etwas zerkleinern.

20 dag Seesaibling entgräten, in etwas Salzwasser dünsten, Fisch herausnehmen, abtropfen lassen, Fischsud zum Weiterverwenden zur Seite stellen.

8 bis 10 Esslöffel Olivenöl in einer Paellapfanne oder einer großen, tiefen Pfanne erhitzen, Garnelen, Tintenfisch und eventuell frische, geputzte Miesmuscheln nacheinander im Öl gut anbraten.
Meeresfrüchte herausnehmen und zur Seite stellen. 

Im gleichen Öl das ausgelöste Hühnerfleisch so lange braten, bis es fast gar ist. Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Fisolen und Paradeiser hinzufügen, mit etwas Weißwein aufgießen und circa 10 Minuten dünsten lassen. 

3 Schalen Langkorn-Reis, gedämpften Fisch, Garnelen und Muscheln hinzufügen, mit 6 Schalen heißer Flüssigkeit, bestehend aus Fischsud, 1/16l Weißwein und Gemüsesuppe, aufgießen, mit Salz, Pfeffer und etwas zerstoßenen Safran würzen und Paella im heißen Rohr rund 25 bis 30 Minuten überbacken – fertig.

Paella mit Zitronenspalten und Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login