Spargelauflauf mit Sauce Bernaise und Kräuterpesto

Spargelauflauf mit Sauce Bernaise und Kräuterpesto

Frühlingszeit ist auch Spargelzeit und wer frischen Spargel genauso gerne ißt, wie mein lieber Gespons, der oder die kann zur Abwechslung ja einmal einen Spargelauflauf genießen. 

Für den Spargelauflauf wird 1 kg Spargel geschält, in circa 8 cm lange Stücke geschnitten und in Salzwasser mit Zitronensaft und 1 Prise Zucker weichgekocht.
Spargel abseihen, abtropfen und abkühlen lassen.

1 kleine Zwiebel schälen, fein schneiden.
Zwiebel in etwas Butter anlaufen lassen und kurz rösten. 
1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken.
1 Semmel entrinden, zerteilen, in Milch einweichen, danach gut ausdrücken.
2 dag Brösel mit 1 Messerspitze Backpulver vermischen.
1 Eiklar zu festen Schnee schlagen.
2 dag Butter flaumig rühren, 1 Dotter, eingeweichte Semmel, Zwiebel, Petersilie, Semmelbrösel-/Backpulvergemisch untermischen und gut durcharbeiten, mit Salz und Pfeffer würzen, gekochten Spargel hinzugeben und Eischnee vorsichtig unterheben.

Masse in eine gefettete, mit Bröseln bestreute Form füllen und im Rohr backen – fertig.

Für die Sauce Bernaise werden 2 Charlotten feingehackt.
1 dl Weißwein, 1/2 dl Weinessig und feingehackte Zwiebeln zugedeckt bei kleiner Flamme bis zu 1/3 der Flüssigkeit einkochen lassen.
2 Dotter einrühren und so lange kochen, bis die Sauce dicklich wird.
10 dag Butter unter ständigem Schlagen einarbeiten – fertig.

Sauce passieren – fertig.

Für das Kräuterpesto werden 10 dag frische, gemischte Kräuter wie z.B. Basilikum, glatte Petersilie, Thymian und Oregano vorsichtig gewaschen und trocken geschüttelt.
1 Knoblauchzehe schälen und in dünne Scheiben schneiden.
3 dag Pinienkerne, 4 Walnusskerne sowie den geschnittenen Knoblauch in der Küchenmaschine zerkleinern.
Kräuter und etwas Salz dazugeben und das Ganze weiter zerkleinern.
15 dag kaltgepresstes Olivenöl kleinweise einarbeiten.
Sauce solange bearbeiten, bis sie schön cremig ist – fertig.

Spargelauflauf mit Sauce Bernaise übergießen, mit Kräuterpesto garnieren und mit Petersilerdäpfel servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login