wean hean – Das Wienerliedfestival

wean hean – Das Wienerliedfestival

Foto: Tanzhausgeiger, ©privat
Zwanzig Jahre jung und so fest im Sattel wie eh und je – das Festival „Wean Hean“ feiert Jubiläum und hat sich heuer bei der Programmgestaltung wieder so einiges einfallen lassen. 

Eröffnet wird das Festival dort, wo die Wiener Musik im späten 19. Jahrhundert schon zu Hause war, nämlich im „Reaktor“. Wer jetzt ungläubig den Kopf schüttelt und meint, das „Reaktor“ gäbe es erst seit einem Jahr, der oder die hat recht und doch auch nicht. Einst befand sich hier das Grand Etablissement Gschwandner, das vom Publikum wegen seiner Wienerlied-Darbietungen, den abgehaltenen Bällen und auch wegen der internationalen Damen-Boxkämpfe mehr als gut besucht wurde.

Nach der bei freiem Eintritt zu besuchenden Eröffnung folgt dann ein bunter Mix an Wienerlied, Chansons, Jazz, Swing und Volksmusik aus den Nachbarlanden. 

Es wird zwischen gewaltigen Stimmen, herzzerreißender Schrammelmusik oder neuen Wienerlied-Klängen gependelt, das es eine Freude ist. Wenn Sonne, Mond und Sterne hell leuchten, mogelt sich hin und wieder auch „Lady Sunshine“ oder ein anderer Evergreen ins Programm, Altbewährtes wird mit Neuem aufgemotzt, Literarisches erfreut neben Musik die Ohren. 

wean hean – Das Wienerliedfestival
27. April bis 25. Mai 2019
verschiedene Spielstätten

Genaues Programm und Veranstaltungsorte unter www.wienervolksliedwerk.at/weanhean19

You must be logged in to post a comment Login